Elbigenalp

Wo sich der Bernhardsbach, aus einer Schlucht in den Allgäuer Alpen kommend, in den Lech ergießt, trifft man auf die kleine Gemeinde Elbigenalp. Das Dorf, das aus mehreren Siedlungen besteht, hat etwa 870 Einwohner und liegt in der Mitte des Lechtals.

Bekannt ist Elbigenalp, das als kulturelles Zentrum des Tals gilt, gleich für mehrere Handwerkskünste: Im Ort gibt viele Häuser mit Jahrhunderte alten Fresko- und Stuckarbeiten. Zudem befindet sich hier seit 1951 die einzige Schnitzschule Österreichs, wo sich alles um große und kleine Holzkunstwerke dreht. Im Juli 2015 eröffnet die Wunderkammer Elbigenalp, die einen Einblick in die große Kunst- und Kuriositätensammlung des Lithographen Johann Anton Falger gewährt. Der Ort war zudem Heimat der Malerin Anna Stainer-Knittel, die als „Geierwally“ Berühmtheit erlangte. Ihr zu Ehren finden auf einer Freilichtbühne am Ausgang der Bernhardschlucht alljährlich die „Geierwally-Festspiele” statt. Das Dorf eignet sich aber auch für Urlauber, die zum Wandern in den Bergen oder zum Skifahren kommen. Im Ort gibt es mehrere anfängerfreundliche Übungslifte, und das ruhige Familienskigebiet Jöchelspitze befindet sich gleich in der Nachbargemeinde.

Urlaubsaktivitäten in Elbigenalp


Alle Aktivitäten+

Service

nach oben
Wenn Sie uns Ihre Email-Adresse verraten...

...verraten wir Ihnen im wöchentlichen Newsletter die besten Urlaubstipps aus Tirol!

Live Chat
Live Chat