Wandern in Ginzling

Zu den absoluten Klassikern im Bergsteigerdorf Ginzling gehört ein Aufstieg zur Berliner Hütte, der unter Denkmalschutz stehenden, ältesten Alpenvereinshütte in den Zillertaler Alpen. Herausragend ist ihre Lage direkt am Alpenhauptkamm mit Blick auf zwei Gletscher und diverse Dreitausender. Von dort lohnt ein weiterer Aufstieg am Berliner Höhenweg zum gut 400 Meter höher gelegenen Schwarzensee (2.472 Meter). Immer eine Wanderung wert ist auch das Friesenberghaus (2.498 Meter) mit Blick auf den Schlegeisspeichersee. Es ist ebenfalls an den Berliner Höhenweg angeschlossen und so auch mit der südlich gelegenen Olpererhütte verbunden. Auf dem Weg dorthin passiert man eine große Hängebrücke, wieder mit sagenhaftem Blick auf den Speichersee. Hinter diesem, am Talschluss, verbirgt sich das Furtschaglhaus (2.295 Meter), das sich vom Ende der Zillertalstraße am Nordufer des Sees mit einer gemütlichen, auch für Familien mit älteren Kindern geeigneten Wanderung erreichen lässt. Oben angekommen, bietet sich ein eindrucksvoller Blick auf die Hochgebirgslandschaft der Zillertaler Alpen.

Wandertouren in Ginzling im Zillertal


 Karte

Ginzling im Zillertal: Wandertouren in der Region

mehr anzeigen +
nach oben
Wenn Sie uns Ihre Email-Adresse verraten...

...verraten wir Ihnen im wöchentlichen Newsletter die besten Urlaubstipps aus Tirol!