Igls

Die Vorzüge von Igls wussten schon im 19. Jahrhundert die Innsbrucker zu schätzen, die das kleine Bauerndorf am Fuße des Patscherkofels zum Sommerfrische-Domizil auserkoren und dort ihre Villen bauten.

Die Ortschaft mit ihren 2.000 Einwohnern ist heute ein Stadtteil von Innsbruck, dessen Zentrum nur etwa 5 Kilometer weiter nördlich liegt und mit der Straßenbahn schnell erreichbar ist. Wer vor der alten Pfarrkirche von Igls steht, hat allerdings den Eindruck, weit weg von der Betriebsamkeit der Tiroler Landeshauptstadt zu sein. Hier, von der sonnigen Mittelgebirgsterrasse am Fuße des Patscherkofels aus, schweift der Blick über das beeindruckende Nordketten-Panorama. Die Stadt liegt etwa 300 Meter tiefer. Wer noch höher hinaus will, braucht nur in die Patscherkofelbahn zu steigen, deren Talstation sich direkt im Ort befindet. Sie bringt einen auf den beliebten Hausberg der Innsbrucker, der zusammen mit Igls während der Olympischen Winterspiele 1964 und 1976 im Fokus der Weltöffentlichkeit stand. Schließlich wurden hier die Skiabfahrten der Herren und die Bob-Wettkämpfe ausgetragen. Noch heute befindet sich dort ein beliebtes Ski- und Wandergebiet. Golffreunde finden in Igls einen 9-Loch-Platz sowie einen weiteren im Nachbarort Lans.

Beliebte Unterkünfte in Igls


Alle Ferienwohnungen in IglsAlle Hotels in Igls
Unterkunft suchen
Anzahl Reisende

Service

nach oben
Wenn Sie uns Ihre Email-Adresse verraten...

...verraten wir Ihnen im wöchentlichen Newsletter die besten Urlaubstipps aus Tirol!

Live Chat
Live Chat