Jungholz

Exklave im Allgäu: Wie ein Kegel ragt die kleine Tiroler Gemeinde Jungholz nordwestlich des Tannheimer Tals in deutsches Staatsgebiet hinein.

Die 7 Quadratkilometer kleine Exklave mit nicht einmal 300 Einwohnern ist nur über Straßen von Bayern aus erreichbar und lediglich an einem Punkt nahe des 1.636 Meter hohen Sorgschrofen-Gipfels mit Österreich verbunden. Die Einheimischen, die etwa zur Hälfte aus Deutschen und Österreichern bestehen, nennen ihr gut 1.050 Meter hoch gelegenes Dorf „ein Stück Tirol im Allgäu“. Weil Jungholz Zollanschlussgebiet ist, gilt hier sogar die deutsche Mehrwertsteuer. Die überwiegend deutschen Touristen schätzen die Ruhe in dem sonnenverwöhnten, idyllischen Ort, der abseits jedweden Durchreiseverkehrs liegt. Wahrscheinlich geht es den unzähligen Pflanzenarten ähnlich, die hier – im „einzigen Tiroler Kräuterdorf“ – gedeihen dürfen und alljährlich im August auf einem großen Kräutermarkt angeboten werden. Ein kleines, aber reizvolles Skigebiet mir mehreren Aufstiegshilfen lockt im Winter vor allem Familien nach Jungholz. Im Sommer trifft man sich im Felsenbad, einem Freibad mit Kleinkinderbecken.

Winterurlaub im Tannheimer Tal

Beliebte Unterkünfte in Jungholz


Alle Ferienwohnungen in JungholzAlle Hotels in Jungholz
Unterkunft suchen
Anzahl Reisende

Service

nach oben
Wenn Sie uns Ihre Email-Adresse verraten...

...verraten wir Ihnen im wöchentlichen Newsletter die besten Urlaubstipps aus Tirol!

Live Chat
Live Chat