Kematen in Tirol

Die beiden Flüsse Inn und Melach bilden sowohl die Gemeindegrenzen von Kematen, als auch die geografische Grenze zwischen dem Tiroler Ober- und Unterinntal.

Die Gemeinde Kematen in Tirol liegt im Inntal unweit der Landeshauptstadt Innsbruck und ist Heimat von etwa 2.800 Einwohnern. Die beiden Flüsse Inn und Melach bilden die Gemeindegrenzen sowie die geografische Grenze zwischen Oberinntal und Unterinntal. Über die kulturellen Grenzen des oberen und unteren Inntals werden sich die Tiroler jedoch nicht ganz einig.

Die zentrale Lage von Kematen in Tirol macht die Gemeinde zu einem idealen Ausgangspunkt zahlreicher Freizeitaktivitäten. Wanderer zieht es auf den Aflinger-Rundwanderweg, die Melacherpromenade oder auf die Sellrainer Hüttenrunde, wo nahezu unberührte Natur und eine einmalige Bergkulisse den Alltag vergessen lassen. Ein Highlight ist auch die Wanderung zur Martinsgrotte oder ein Stück entlang des Tiroler Jakobsweges, der durch den Ort Kematen führt. Radfahrer genießen die Region auf den Etappen des Inntal-Radwanderweges und Mountainbiker lernen am Weg zur Kemater Alm die Umgebung kennen. Auch Kletterer kommen voll auf ihre Kosten, beispielsweise beim Kaiser-Max-Klettersteig an der Martinswand und dem Klettergarten des Alpenvereins. Den willkommenen Sprung ins kühle Nass findet man im nahegelegenen Freizeitzentrum Axams. Und im Winter sorgen die Rodelwege, Langlaufloipen und die vielen Tiroler Skigebiete für unvergessliche Tage.

Service

nach oben
Wenn Sie uns Ihre Email-Adresse verraten...

...verraten wir Ihnen im wöchentlichen Newsletter die besten Urlaubstipps aus Tirol!

Live Chat
Live Chat