Kirchbichl

Es ist nicht schwer zu erraten, wovon sich der Name der Gemeinde Kirchbichl im Bezirk Kufstein ableitet: vom Kirchhügel, um den herum sich die Ortschaft entwickelte.

Aber schon viel früher merkten die Menschen, dass es sich in dieser Gegend sehr angenehm lebt. In der Hallstattzeit befand sich hier die größte befestigte Siedlung in Tirol. Von ihr sind noch zwei Wallmauern erhalten. Heute zählt die Gemeinde, die auf 515 Meter Seehöhe zehn Kilometer von der deutsch-österreichischen Grenze Kiefersfelden/Kufstein flussaufwärts in einem landschaftlich reizvollen Kessel des Inntales liegt, zirka 5.500 Einwohner, 800 Gästebetten stehen zur Verfügung. Urlauber finden hier ideale Verhältnisse für Entspannung und abwechslungsreiche Ausflüge. Eine traumhafte Bergwelt mit weitläufigen Wander-, Mountainbike- und Rennradrouten sowie eines der größten zusammenhängenden Skigebieten Österreichs, die SkiWelt Wilder Kaiser-Brixental mit zertifiziertem Langlauf-Dorado, wecken die Freude an der Bewegung. Auch die Freude an der Begegnung wird gepflegt: angesagte Szene-Treffs gibt es in Kirchbichl genauso wie gastfreundliche Bauernhöfe.

Service

nach oben
Wenn Sie uns Ihre Email-Adresse verraten...

...verraten wir Ihnen im wöchentlichen Newsletter die besten Urlaubstipps aus Tirol!

Live Chat
Live Chat