Kolsass

Die kleine Gemeinde Kolsass im Unterinntal liegt auf 553 Meter Seehöhe, zirka zehn Kilometer von Schwaz entfernt.

Kolsass entstand ursprünglich aus zwei Siedlungen, zu denen der Ortskern mit der Kirche und der jetzige Ortsteil Mühlbach gehören. Der Name setzt sich aus den rätoromanischen Wörtern „Col“ und „Sass“, also Hügel und Fels zusammen. Auf dem Hügel wurde die Burg Rettenberg errichtet, die zur Nachbargemeinde Kolsassberg gehört. Gemeinsam mit Kolsassberg hat Kolsass seinen Urlaubsgästen viel zu bieten: eine wunderbare Umgebung, die sich hervorragend zum Wandern, Walken, Mountainbiken, Rennradeln, Winter- und Schneeschuhwandern eignet. Sogar ein kleiner Skilift am Kolsassberg steht zur Verfügung, den vor allem Kinder und Anfänger gerne nützen. Es versteht sich, dass es in diesem von „Col“ und „Sass“ bestimmten Ort auch gute Möglichkeiten für rasante Rodelpartien gibt. Und das weitläufige gespurte Loipennetz der Silberregion Karwendel hält Langläufer mit klassischem Stil und Skating in Form.

Service

nach oben
Braucht Ihr Postfach auch mal wieder Urlaub?

Dann abonnieren Sie unseren wöchentlichen Newsletter mit exklusiven Urlaubstipps aus Tirol

Live Chat
Live Chat