Nassereith

Gleich südlich des Fernpasses begrüßt das Feriendorf Nassereith, überragt vom hohen Turm der Pfarrkirche, seine Gäste im landschaftlich schönen Gurgltal.

Gut 2.000 Einwohner hat die Gemeinde Nassereith, die etwa 13 Kilometer von der Bezirkshauptstadt Imst entfernt ist. Nach Osten zweigt die alte Salzstraße in Richtung Holzleitensattel ab und führt auf das sonnenverwöhnte Mieminger Plateau, das sich bestens für Wanderungen und Mountainbiketrips eignet. Im Ortsteil Dormitz steht eine spätgotische Wallfahrtskirche, eine der ältesten im Tiroler Oberland. Die Nassereither halten viele religiöse Bräuche am Leben, zu denen farbenprächtige Prozessionen und der Fasnachtsbrauch des Schellerlaufens zählen. Neben dem Nassereither See ist vor allem der Fernsteinsee mit der Ruine der Sigmundsburg einen Besuch wert. Er ist besonders bei Tauchern beliebt. Am Fernpass stößt man zudem auf den Naturpark Afrigal mit seinen geschützten Spirkenwäldern. Wenn der Winter seinen weißen Mantel über das Land legt, kann sich die ganze Familie auf der Dormitz-Rodelbahn und den Skigebieten Imst oder Grubigstein vergnügen.

Service

nach oben
Braucht Ihr Postfach auch mal wieder Urlaub?

Dann abonnieren Sie unseren wöchentlichen Newsletter mit exklusiven Urlaubstipps aus Tirol

Live Chat
Live Chat