Obernberg am Brenner

Viele kennen den Ort von seinem weit über die grenzen bekannten Naturjuwel, dem Obernberger See. Der kleine Ort in einem Seitental des Wipptals hat landschaftlich besonders viel zu bieten.

Obernberg liegt auf 1.380 Meter Seehöhe im Obernberger Tal, das vom Wipptal bei Gries am Brenner zuerst in Richtung Westen, dann nach Süden streicht. Es wird oft als „Kanada Tirols“ bezeichnet. Grund dafür sind die hohen Berge, die ausgedehnten Wälder und vor allem das Naturjuwel Obernberger See, der zwar äußerst frisch zum Baden, aber mit seiner bezaubernden Anmutung ein wunderbarer Ort zum Innehalten ist. Wie überhaupt das gesamte Landschaftsschutzgebiet Nößlachjoch eine einzigartige Naturoase darstellt. Den Talschluss an der Grenze zu Südtirol bilden die wuchtige Schwarze Wand und die Kalkzacken der Tribulaune, ein markantes Gipfel-Dreigestirn, dessen höchster Spitz der Pflerscher Tribulaun mit 3.097 Meter alle anderen überragt. Natur und  Kultur ergänzen sich in Obernberg am Brenner zu einer gelungenen Komposition. Ein architektonisches Kleinod ist die 1760 erbaute Pfarrkirche Hl. Nikolaus.

Beliebte Unterkünfte in Obernberg am Brenner


Alle Ferienwohnungen in Obernberg am BrennerAlle Hotels in Obernberg am Brenner
Unterkunft suchen


Service

nach oben
Braucht Ihr Postfach auch mal wieder Urlaub?

Dann abonnieren Sie unseren wöchentlichen Newsletter mit exklusiven Urlaubstipps aus Tirol

Live Chat
Live Chat