Pflach

Nur 2 Kilometer von Reutte entfernt befindet sich das langgestreckte Reihendorf Pflach auf 840 Meter Seehöhe, angebunden an die Fernpassstraße.

„Pflach ist flach.“ Nur ein Wortspiel? Nein, denn der Ort wurde 1275 als „Plech“ erstmals erwähnt, was sich vom mittelhochdeutschen Wort vlach ableitet, das für Ebene steht. Allerdings wird die Ebene von einer wunderbaren Bergwelt umrahmt. Der markante, 2.047 Meter hohe Grenzberg Säuling zwischen Österreich und Deutschland, der zu den Ammergauer Alpen gehört, bildet den Hausberg. Der Naturpark Reutte ringsum eröffnet ein ausgedehntes Wander-, Walking- und Bikeparadies mit romantischen Badeseen zum Abkühlen, im Winter eignet er sich hervorragend zum Winterwandern und Langlaufen. In den Lechauen bei Pflach findet sich eine erstaunliche Artenvielfalt an Vögeln, die man unter anderem am Vogelerlebnislehrpfad mit großem Beobachtungsturm erkunden kann. Zu den Sehenswürdigkeiten von Pflach zählen auch viele Kapellen und Kirchen.

Service

nach oben
Braucht Ihr Postfach auch mal wieder Urlaub?

Dann abonnieren Sie unseren wöchentlichen Newsletter mit exklusiven Urlaubstipps aus Tirol

Live Chat
Live Chat