Pinswang

In einem grünen Landschaftsbecken am Ostufer des Lech siedelte sich die Gemeinde Pinswang im Tiroler Lechtal an.

Die alte Römerstraße Via Claudia Augusta führte hier vorbei, ein begehbares Teilstück davon liegt auf dem Gemeindegebiet von Pinswang. Spannende Mythen einer bewegten Vergangenheit erzählt auch die Höhlenburg „Schloss Loch“ mit Schalenstein. Sie wurde im 13. Jahrhundert in einer natürlichen Grotte auf halber Hanghöhe des Schwarzenberges angelegt. Weitere Tipps für eine Schlossrundtour: Die Burgenwelt Ehrenberg mit der spektakulären 406 Meter langen Hängebrücke „highline 179“ und die Ludwigs-Schlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau sind ganz in der Nähe. Dem aufgeweckten, zirka 400 Einwohner zählenden Dörfchen Pinswang gelingt es bestens, eine Brücke zwischen Vergangenheit und Gegenwart zu spannen: Traditionelle Bräuche wie das „Scheibenschlagen“ werden noch gepflegt, gleichzeitig genießen die Menschen eine hervorragende Lebensqualität mit bester Infrastruktur inmitten des herrlichen Naturparks Reutte und der urwüchsigen Lechauen. 

Service

nach oben
Braucht Ihr Postfach auch mal wieder Urlaub?

Dann abonnieren Sie unseren wöchentlichen Newsletter mit exklusiven Urlaubstipps aus Tirol

Live Chat
Live Chat