Skifahren in Seefeld in Tirol

Exklusiv und doch familiär: Im mehrfachen Austragungsort der Olympischen Winterspiele Seefeld in Tirol gibt es zwei Skigebiete, die sich besonders für Familien eignen. Auch Einheimische nutzen sie gern.

Seefeld in Tirol ist besonders für sein weitläufiges Netz an Langlaufloipen bekannt. Jeden Winter zieht der Ort mit seinem exklusiven Ambiente zahlreiche sportliche Gäste mit Vorliebe für gehobene Wellness-Urlaube an. Wer zum Skifahren in das Idyll am südwestlichen Karwendelgebirge fährt, merkt jedoch schnell, dass sich im Ort auch Familien wohlfühlen. Die zwei überschaubaren Skigebiete „Rosshütte“ und „Seefelder Gschwandtkopflifte“ werden gerne von Einheimischen genutzt. Im Gebiet rund um die etwa 1.740 Meter hoch gelegene „Rosshütte“ - ein ehemaliger Pferdestall - stehen vorwiegend anfängertaugliche, familienfreundliche Pisten zur Verfügung. Auf den noch sanfteren Hängen des 1.500 Meter hohen Gschwandtkopfs südwestlich von Seefeld üben vor allem Skisport-Neulinge und junge Skihasen ihre ersten Pflugbögen. In beiden Gebieten stehen auch Skischulen zur Verfügung.

Skigebiete in Seefeld in Tirol


 Karte

Seefeld in Tirol: Skigebiete in der Region

Weitere Urlaubsaktivitäten in Seefeld in Tirol







Alle Aktivitäten+

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?

Sie möchten eine Antwort von uns erhalten? Dann kontaktieren Sie uns bitte über das Kontaktformular.

nach oben

Wenn Sie uns Ihre Email-Adresse verraten...

...verraten wir Ihnen im wöchentlichen Newsletter die besten Urlaubstipps aus Tirol!