Silz

Im breiten, sonnendurchfluteten Oberinntal westlich von Innsbruck lädt Silz seine Gäste zu entspannten Urlaubstagen ein. Der Ort mit knapp 2.600 Einwohnern hat eine fast 1.000-jährige Geschichte.

Nicht zuletzt die auf einem Hügel thronende Burg St. Petersberg, heute im Besitz eines  katholischen Ordens, deutet auf die historische Geschichte von Silz hin. Die Gemeinde im Inntal ist verkehrsgünstig an die Arlbergbahn und die Inntalautobahn angeschlossen. Dennoch wird hier auch der Natur viel Raum gegeben, etwa in der Silzer Innau, einem mehr als acht Hektar großen Auwald westlich des Dorfes. Im Sommer steht ein großes Angebot an Klettersteigen sowie Rad- und Wanderwegen bereit. Einen Schwerpunkt bilden zudem die Wasserportarten der Berge: Rafting, Canyoning und Floßfahren. Im nahe gelegenen Ort Ötztal-Bahnhof gibt es dafür einen eigenen Funpark, die „Area 47“. Auch einen Badesee mit Wasserrutschen und Wakeboardanlage finden Besucher dort vor. Im Winter geht es hinauf zum Kühtaier Skiegebiet, das ebenfalls zur Gemeinde gehört, oder auf eine der vielen Langlaufloipen.

Service

nach oben
Wenn Sie uns Ihre Email-Adresse verraten...

...verraten wir Ihnen im wöchentlichen Newsletter die besten Urlaubstipps aus Tirol!

Live Chat
Live Chat