St. Jakob im Defereggen

Action? Nein danke! Wer es ruhig und überschaubar mag, wer sich danach sehnt, sich mit sich selbst und einer weitgehend unberührten Natur auseinander zu setzen – der ist in St. Jakob genau richtig.

Wer sich in großen Hotelanlagen wohl fühlt und die monatelange Dauerparty sucht, die andernorts zum Standardrepertoire der Unterhaltung gehört, der muss von St. Jakob in Defereggen enttäuscht sein. Wer es allerdings ruhig und überschaubar mag, wer sich nicht davor fürchtet oder vielleicht sogar danach sehnt, sich mit sich selbst und einer weitgehend unberührten Natur auseinander zu setzen – der ist in St. Jakob genau richtig. Der Service, anhand eines Chips im Skipass die per Lift bewältigten Höhenmeter und die gefahrenen Pistenkilometer gemessen zu bekommen (wenn man das möchte!), ist gewissermaßen schon das Maximum an Action, das St. Jakob zu bieten hat.

Die dezente Zurückhaltung ist natürlich Programm, die Bewohner des selbst für alpine Verhältnisse extrem dünn besiedelten Defereggentales wollen das für sich und ihre Gäste genau so haben. St. Jakob hat eine lange, bewegte Siedlungsgeschichte, die bis ins 7. Jahrtausend zurückreicht. Heute liegt das Dorf mitten im Nationalpark Hohe Tauern, dessen üppigen Reichtum an Alpentieren und -pflanzen vor allem Bergsteiger und Wanderer zu schätzen wissen.

Urlaubsaktivitäten in St. Jakob im Defereggen







Alle Aktivitäten+
Die Jagdhausalm mit ihren 15 Steinhäusern ist eine einzigartige Attraktion. Im Spätmittelalter errichtet und ursprünglich sogar ganzjährig besiedelt, dient die Siedlung, die so ähnlich auch im Himalaya stehen könnte, heute als Rinderalm., © Tirol Werbung/Reinhard Hölzl
Das Tibet der Alpen

Die Jagdhausalm mit ihren 15 Steinhäusern ist eine einzigartige Attraktion. Im Spätmittelalter errichtet und ursprünglich sogar ganzjährig besiedelt, dient die Siedlung, die so ähnlich auch im Himalaya stehen könnte, heute als Rinderalm.



Mehr erfahren
Das Archäologiemuseum lädt zu einer Spurensuche ein, die von den Hinterlassenschaften steinzeitlicher Jäger bis zur Dokumentation der Hausierer-Epoche im 16./17. Jahrhundert reichen, als die St. Jakober als Wanderhändler durch Europa zogen., © Gemeinde St. Jakob im Defereggen
Zeitreise Defereggen

Das Archäologiemuseum lädt zu einer Spurensuche ein, die von den Hinterlassenschaften steinzeitlicher Jäger bis zur Dokumentation der Hausierer-Epoche im 16./17. Jahrhundert reichen, als die St. Jakober als Wanderhändler durch Europa zogen.

Im Skigebiet bleibt Zeit und Muße, das Panorama zu genießen. Die vielfältigen Obstacles im Funpark sorgen dafür, dass Snowboarder sich dennoch herausgefordert fühlen., © schultz-ski.at
Brunnalm

Im Skigebiet bleibt Zeit und Muße, das Panorama zu genießen. Die vielfältigen Obstacles im Funpark sorgen dafür, dass Snowboarder sich dennoch herausgefordert fühlen.



Mehr erfahren
Edelweiß und Almrosen, Steinadler und Gämsen? Im größten Nationalpark Österreichs gibt es das alles, und zwar in geradezu verschwenderischer Fülle., © Urlaubsregion Defereggental
Nationalpark Hohe Tauern

Edelweiß und Almrosen, Steinadler und Gämsen? Im größten Nationalpark Österreichs gibt es das alles, und zwar in geradezu verschwenderischer Fülle.

Beliebte Unterkünfte in St. Jakob im Defereggen


Alle Ferienwohnungen in St. Jakob im DefereggenAlle Hotels in St. Jakob im Defereggen
Unterkunft suchen
Anzahl Reisende

Veranstaltungen in St. Jakob im Defereggen

Service

nach oben
Wenn Sie uns Ihre Email-Adresse verraten...

...verraten wir Ihnen im wöchentlichen Newsletter die besten Urlaubstipps aus Tirol!

Live Chat
Live Chat