St. Leonhard im Pitztal

St. Leonhard im hintersten Pitztal zählt zu den flächengrößten Gemeinden Tirols, höchster Punkt ist die 3.768 Meter hohe Wildspitze – ihres Zeichens höchster Berg Nordtirols.

Wer nach St. Leonhard möchte, sollte auf den präzisierenden Zusatz „im Pitztal“ tunlichst nicht verzichten: Nach dem frühmittelalterlichen Heiligen sind nämlich etliche Ortschaften im ganzen Alpenraum benannt. Leonhard von Limoges, adelig und zu hohen Aufgaben erzogen, schlug die Bischofswürde aus, um sich in eine Eremitage zurückzuziehen und sein Beten und Wirken den unterprivilegierten Außenseitern und Randgruppen der Gesellschaft zu widmen. Deren Überlebenskampf war besonders hart. Und davon verstanden die Pitztaler immer viel.

Noch im 19. Jahrhundert mussten die Bauern – außerstande, ihre Familien vom kargen Boden zu ernähren – ihre Kinder als „Schwabenkinder“ auf Saisonarbeit in wohlhabendere Gegenden verschicken. Dann kamen die ersten Freizeitalpinisten, die in den Bergen nicht in erster Linie den harten Lebensraum, sondern jene Orte sahen, an denen sich ihre romantische Sehnsucht nach Unverfälschtheit, unerforschten Idyllen und einem einfachen, natürlichen Leben erfüllte.

Der Tourismus brachte Arbeit, Wohlstand, eine tragfähige Perspektive. Heute ist St. Leonhard am Talschluss des Pitztales eine wachsende Gemeinde, die immer noch Urlauberträume wahr macht.

Urlaubsaktivitäten in St. Leonhard im Pitztal







Alle Aktivitäten+
Hohe Berge gibt’s in den Alpen wahrlich viele; auf dem Gemeindegebiet von St. Leonhard liegt mit der 3.768 Meter hohen Wildspitze der höchste Berg Nordtirols und der nach dem Großglockner zweithöchste Berg Österreichs., © Jörg Lutz
Höchster Berg Nordtirols

Hohe Berge gibt’s in den Alpen wahrlich viele; auf dem Gemeindegebiet von St. Leonhard liegt mit der 3.768 Meter hohen Wildspitze der höchste Berg Nordtirols und der nach dem Großglockner zweithöchste Berg Österreichs.



Mehr erfahren
Mit einem Superlativ wartet auch das „Café 3440“ am Pitztaler Gletscher auf, das seine Besonderheit schon im Namen trägt – es gibt in ganz Österreich keinen höher gelegenen Ort, an dem man Kaffeespezialitäten und hausgemachte Torten genießen kann., © Tirol Werbung/Verena Kathrein
Höchstgelegenes Café Österreichs

Mit einem Superlativ wartet auch das „Café 3440“ am Pitztaler Gletscher auf, das seine Besonderheit schon im Namen trägt – es gibt in ganz Österreich keinen höher gelegenen Ort, an dem man Kaffeespezialitäten und hausgemachte Torten genießen kann.



Mehr erfahren
Wo der höchstgelegene Bergsee Österreichs liegt? Erraten, im hinteren Pitztal. Im Rifflsee tummeln sich Forellen und Saiblinge, um den See wandern auch Menschen mit Kinderwägen bequem in einer knappen Stunde., © Pitztal
Höchstgelegener Bergsee Österreichs

Wo der höchstgelegene Bergsee Österreichs liegt? Erraten, im hinteren Pitztal. Im Rifflsee tummeln sich Forellen und Saiblinge, um den See wandern auch Menschen mit Kinderwägen bequem in einer knappen Stunde.



Mehr erfahren
Egal ob Sommer oder Winter, egal, ob Sie ein Profi sind oder erstmals in die Faszination Eisklettern hineinschnuppern wollen: Die riesigen Eisabbrüchen des Mittelbergferners bieten Eiskletter-Routen aller Schwierigkeitsstufen., © Pitztal
Eisig

Egal ob Sommer oder Winter, egal, ob Sie ein Profi sind oder erstmals in die Faszination Eisklettern hineinschnuppern wollen: Die riesigen Eisabbrüchen des Mittelbergferners bieten Eiskletter-Routen aller Schwierigkeitsstufen.



Mehr erfahren

Pauschalangebote

Beliebte Unterkünfte in St. Leonhard im Pitztal


Alle Ferienwohnungen in St. Leonhard im PitztalAlle Hotels in St. Leonhard im Pitztal
Unterkunft suchen


Veranstaltungen in St. Leonhard im Pitztal

Service

nach oben
Braucht Ihr Postfach auch mal wieder Urlaub?

Dann abonnieren Sie unseren wöchentlichen Newsletter mit exklusiven Urlaubstipps aus Tirol

Live Chat
Live Chat