Stams

Das Ortsbild von Stams im Inntal ist unverkennbar dank seinem Stift mit den zwei klerikalen Zwiebeltürmen und einer Skisprunganlage, die gleich ins Auge „springt“.

Zwei klerikale Zwiebeltürme begrüßen schon von weitem die Besucher dieser Gemeinde im Tiroler Oberland, die sich auf 672 Meter Seehöhe um das Zisterzienser-Stift Stams angesiedelt hat. Auch die Skisprunganlage „springt“ gleich ins Auge, denn der zirka 1.400 Einwohner zählende Ort beherbergt das bekannte Skigymnasium Stams, wo unter anderem die österreichische Skispringer-Elite ausgebildet wird. Kultureller Mittelpunkt ist das stattliche Stift mit der sehenswerten Stiftskirche, dem Bernardisaal, der Heilig Blut-Kapelle und dem mit feinen Spezialitäten bestens bestückten Klosterladen. Die Umgebung ist ein inspirierendes Wandergebiet, unter anderem bietet sich eine Themenwanderung durch den Stamser Eichenwald mit seinen 700 Jahre alten Bäumen an, ein Geocaching auf dem Mieminger Sonnenplateau, oder ein Ausflug zum Hausberg Pirchkogel. Der Weg zur Stamser Alm ist zwar ein „Kniebrecher“, aber droben ist es himmlisch schön und in der Jausenstation wird hervorragender Graukäse serviert. Sehr idyllisch im Tal wiederum liegt am Stamser Stiftsweiher die Fischerstube und eine Fischzucht, wo man köstliche Lachse an Ort und Stelle verspeisen oder fangfrische Forellen und Saiblinge mit nach Hause nehmen kann.

Veranstaltungen in Stams

Service

nach oben
Braucht Ihr Postfach auch mal wieder Urlaub?

Dann abonnieren Sie unseren wöchentlichen Newsletter mit exklusiven Urlaubstipps aus Tirol

Live Chat
Live Chat