Vals

Entlegen und ein wenig abgesondert erstreckt sich das Valsertal zwischen dem Wipptal im Westen und dem mächtigen Tuxer Hauptkamm im Osten.

Die Gemeinde Vals, zu der auch ein Teil des Dorfes St. Jodok am Brenner gehört, hat etwa 540 Einwohner und reicht an ihrer Grenze zu Südtirol bis auf rund 3.000 Meter Höhe. Im Valsertal wurde früher Marmor abgebaut, das man unter anderem für die Fußböden der Hofburg und des Doms in Innsbruck verwendete. Heute ist Vals ein Bergsteigerdorf, dessen traditionelle Gehöfte den Eindruck erwecken, hier sei die Zeit stehen geblieben. Bergsteiger lieben vor allem die Route zur Geraer Hütte auf 2.324 Metern Höhe, die von hochwandigen Kessel des Talabschlusses umgeben ist. Neben dem 3.476 Meter hohen Olperer türmen sich neben der Hütte mehrere Dreitausender-Gipfel auf – ein Fest für Kletterer! Die Geraer Hütte liegt außerdem am Peter-Habeler-Weg, der auf sechs Etappen durch die Zillertaler Alpen führt. Im Winter präsentiert sich Vals ruhig: mit zahlreichen Möglichkeiten zum Skitouren, geführten Schneeschuhwanderungen und zwei Rodelbahnen.

Service

nach oben
Wenn Sie uns Ihre Email-Adresse verraten...

...verraten wir Ihnen im wöchentlichen Newsletter die besten Urlaubstipps aus Tirol!

Live Chat
Live Chat