Vils

Vils mit seinen 1.500 Einwohnern gehört zu den kleinsten Städten Österreichs. Sie ist ganz nebenbei auch die einzige Stadt im Tiroler Außerfern und begeistert Gäste dennoch mit ihrem dörflichen Charakter.

Das kleine Städtchen Vils liegt ganz im Nordwesten Tirols, an der Grenze zu Bayern. Der dörfliche Charakter, die reizvolle Landschaft und die umliegenden Ausflugsziele geben der einzigen Stadt im Bezirk Reutte einen besonderen Charme. Die geschichtsträchtigen Burgen und Schlösser rund um Vils wie die Burgruine Vilsegg, das Schloss Neuschwanstein und das Schloss Hohenschwangau sind kulturelle als auch architektonische Highlights. Auch die Burgruine Ehrenberg, von der aus sich die längste Fußgängerhängebrücke spannt, ist einen Besuch wert. Landschaftlich zeigt sich die Naturparkregion Reutte mit über 400 Kilometer Wanderwegen einzigartig vielseitig. Zum Beispiel bei einer Panoramarunde am Zirmgrat inmitten der imposanten Bergwelt oder bei einer Wanderung entlang des GEOpfads, der die geologische Entstehungsgeschichte der Vilser und Pfrontener Berge auf eigene Faust erkunden lässt. Im Winter finden sich Einheimische und Gäste an den verschneiten Winterwanderwegen und bestens präparierten Loipen wieder. Und ein familienfreundlicher Skilift am Konradshüttle lässt die ersten Schwünge am weißen Schnee wagen.

Service

nach oben
Wenn Sie uns Ihre Email-Adresse verraten...

...verraten wir Ihnen im wöchentlichen Newsletter die besten Urlaubstipps aus Tirol!

Live Chat
Live Chat