Wandern in Virgen

Am Fuße der Venedigergruppe gelegen, ist Virgen in Osttirol der perfekte Ausgangspunkt für Touren jenseits der Dreitausendergrenze und hinein in den Nationalpark Hohe Tauern. Trotz seiner privilegierten Lage zählt das Virgental zu den touristisch eher ruhigen Gegenden. Die spannendsten Wanderungen starten rund um Hinterbichl. Um entspannt anzufangen, eignet sich die landschaftlich schöne Tour durch das Umbaltal zur Clarahütte (2.038 Meter). Es geht am Natur-Kraft-Weg Umbalfälle entlang, dessen Aussichtsplattformen direkt über den tosenden Wasserfällen schweben, und weiter meist sanft aufwärts durch das Tal mit seinen Schafalmen. Anspruchsvoller mit gut 1.400 Höhenmetern ist die Wanderung von Ströden über das Türmljoch (2.790 Meter) zur Johannishütte (2.116 Meter), die an ein Hüttentaxi angebunden ist. Unterwegs lässt es sich wunderbar in der Essen-Rostocker-Hütte einkehren. Am Ziel angekommen, spürt der eine oder andere vielleicht schon die Nähe der Gletscher. Tatsächlich ist es von der Johannishütte nicht mehr weit zum Defreggerhaus (2.963 Meter), dass sich am Rand zweier Gletscherzungen befindet. Wer einmal da ist, sollte unbedingt auf's nahe Schartl (3.042 Meter) steigen.

Wandertouren in Virgen


 Karte

Virgen: Wandertouren in der Region

mehr anzeigen +
nach oben
Wenn Sie uns Ihre Email-Adresse verraten...

...verraten wir Ihnen im wöchentlichen Newsletter die besten Urlaubstipps aus Tirol!