Zirl

Zirl mit seinen knapp 8.000 Einwohnern wird auch gerne als Vorort von Innsbruck bezeichnet, die Gemeinde liegt nur rund 10 Kilometer westlich der Tiroler Landeshauptstadt.

Für die Tiroler nicht ganz unbedeutend ist, dass in Zirl die Grenze zwischen Ober- und Unterinntal verläuft. Zu welchem Teil sich die Zirler bekennen, bleibt ihnen überlassen. Topografisch gesehen wird der Ort im Norden vom Zirler Berg und im Süden vom Inn „eingeengt“. Nicht einengen lassen sich die Bewohner und Gäste vom Freizeitangebot: Das Wahrzeichen von Zirl ist die markante Martinswand, die Naturschutzgebiet und beliebtes Klettergebiet zugleich ist. Für Wanderer ist die Gemeinde Ausgangspunkt für zahlreiche Touren in den Alpenpark Karwendel, Tirols größtem Naturschutzgebiet. Im Winter sind die Skigebiete Rangger Köpfl, Axamer Lizum, Seefeld und das Kühtai in nur wenigen Autominuten erreichbar und bieten sportliche Abwechslung. Kultur- und Traditionssuchende finden vor allem im nahe gelegenen Innsbruck, aber auch in den umliegenden Gemeinden wie Telfs rund ums Jahr einen abwechslungsreichen Veranstaltungskalender.

Service

nach oben
Braucht Ihr Postfach auch mal wieder Urlaub?

Dann abonnieren Sie unseren wöchentlichen Newsletter mit exklusiven Urlaubstipps aus Tirol

Live Chat
Live Chat