Skifahren in der Region Innsbruck

Ausgehend von der Tiroler Landeshauptstadt sind gleich sechs Skigebiete schnell erreichbar. Bis die Skier auf der Nordkette angeschnallt werden können, dauert es sogar nur 20 Minuten. Aber auch etwa längere Fahrten, zum Beispiel nach Kühtai im Sellraintal, lohnen sich.

Die meisten Pistenkilometer in der Region Innsbruck können im Skigebiet Kühtai zurückgelegt werden. Dieses liegt auf fast 2.020 Metern Seehöhe zwischen dem Neder- und Sellraintal südwestlich von Innsbruck. Schon die Anfahrt auf den Kühtaisattel eröffnet tolle Ausblicke auf verschneite Berge und steigert die Vorfreude auf einen schönen Skitag. In der Axamer Lizum ziehen Wintersportler auf den Kalkkögeln in bis zu 2.340 Metern Seehöhe ihre Spuren, und noch schneller können die Skier am Patscherkofel angeschnallt werden. Auf dem Hausberg von Innsbruck bei Igls gibt es zwar nicht ganz so viele Pisten, aber dennoch Abwechslung inklusive Olympia-Abfahrt und Übungsstrecken für Kinder. Wer mag, kann außerdem in nur 20 Minuten vom Innsbrucker Stadtzentrum auf die Nordkette fahren – ein beliebtes Skisport-Ziel bei Einheimischen. Überschaubar und familienfreundlich sind auch die Skigebiete Rangger Köpfl bei Oberperfuss und Muttereralm bei Götzens.

Region Innsbruck: Skigebiete in der Region


 Karte

Weitere Urlaubsaktivitäten in Region Innsbruck








Alle Aktivitäten+
nach oben
Wenn Sie uns Ihre Email-Adresse verraten...

...verraten wir Ihnen im wöchentlichen Newsletter die besten Urlaubstipps aus Tirol!