Skifahren in der Naturparkregion Reutte

Die Naturparkregion Reutte ist ein besonders lohnendes Ziel für Familien-Skiurlaube. Mehrere Übungslifte in kleinen Ortsidyllen und ein größeres Skigebiet stehen zur Verfügung. Ideal, wenn die Kleinsten zum ersten Mal ihre Schwünge üben.

 Ski-Neulinge, aber auch geübte „Skihaserln“ haben in der Naturparkregion Reutte ein größeres Skigebiet und mehrere kleine Übungslifte zur Auswahl. Das größte Skigebiet liegt zwischen dem Hahnenkamm und dem Hornbergle, erreichbar von der Reuttener Gemeinde Höfen. Hier gibt es vorwiegend leichte bis mittelschwierige Pisten. Aber auch ein paar schwarze Strecken wie das „Kanonenrohr“ und die Talabfahrt sorgen für Abwechslung. Verpflegung mit typischen Tiroler Gerichten gibt es im Panorama-Restaurant auf 1.730 Metern Seehöhe und in der urigen Cilli-Hütte. An der Talstation steht auch ein Skiverleih bereit. In weiteren kleinen Ortschaften können die Jüngsten bei Anfängerliften zum ersten Mal Schwünge ziehen. Dazu zählt der Konradshüttlelift in Vils – der kleinsten Stadt Tirols –, der Waldrastlift in Ehenbichl und der Moosberglift in Weißenbach am Lech.

Naturparkregion Reutte: Skigebiete in der Region


 Karte

Weitere Urlaubsaktivitäten in Naturparkregion Reutte







Alle Aktivitäten+

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?

Sie möchten eine Antwort von uns erhalten? Dann kontaktieren Sie uns bitte über das Kontaktformular.

nach oben

Wenn Sie uns Ihre Email-Adresse verraten...

...verraten wir Ihnen im wöchentlichen Newsletter die besten Urlaubstipps aus Tirol!