Wandern in der Naturparkregion Reutte

Die Naturparkregion Reutte im Außerfern zwischen den Allgäuer und den Ammergauer Alpen bietet vor allem Familien spannende Wandermöglichkeiten – zum Beispiel zur Burg Ehrenberg und der Fußgänger-Hängebrücke „highline 179“.

Technisch nicht sehr anspruchsvolle, aber reizvolle Wandertouren gibt es südlich von Reutte. Empfehlenswert ist die sogenannte Ehrenberg-Schleife, eine etwa 15 Kilometer lange Rundwanderung vom Riedener See bei Weißenbach am Lech zum Burg-Ensemble Ehrenberg und wieder zurück. Besonders spannend: Auf dem Weg befindet sich die „highline 179“, eine 406 Meter lange und 114 Meter hohe Fußgänger-Hängebrücke. Durch den Ortsteil Pflach, nördlich von Reutte, führt außerdem der Vogelerlebnispfad des Naturparks Lechtal. Sportlichere Menschen können sich stattdessen auf eine Rundwanderung auf etwa 2.000 Metern Seehöhe am Reuttener Hahnenkamm begeben, der durch eine Seilbahn, ausgehend von Höfen, erschlossen ist und Fernblicke auf die Zugspitze eröffnet. Auch große Gebirgsseen befinden sich in der Region, wie der Plansee und der Heiterwanger See östlich von Reutte.

Naturparkregion Reutte: Wandertouren in der Region


 Karte

Weitere Urlaubsaktivitäten in Naturparkregion Reutte







Alle Aktivitäten+
nach oben
Wenn Sie uns Ihre Email-Adresse verraten...

...verraten wir Ihnen im wöchentlichen Newsletter die besten Urlaubstipps aus Tirol!