Skifahren im Ötztal

Um alle Pisten im Ötztal abzufahren, muss ganz schön viel Zeit eingeplant werden. Glücklicherweise kann hier eine Ski- und Snowboard-Saison schon mal von September bis Mai andauern. Der Grund: Fünf Skigebiete mit zahlreichen Pisten in beachtlicher Höhenlage.

Das größte und weitläufigste Skigebiet im Ötztal ist das Gletscherskigebiet Sölden. Neben der Vielzahl an Abfahrten unterschiedlichster Schwierigkeitsgrade ist es auch durch seine außergewöhnliche Höhenlage reizvoll. Konditionsstarke können sich auf besonders lange Talabfahrten aus bis zu 3.340 Metern Seehöhe freuen. Für die kulinarische Stärkung sorgen diverse Bergrestaurants. Langweilig wird es auch in Obergurgl-Hochgurgl nicht. Dieses große Skigebiet befindet sich ganz am Ende des Ötztals und liegt ebenso hoch genug für eine besonders lange, schneereiche Ski-Saison. Wer nicht ganz so weit ins Ötztal fahren möchte, kann auch in Hochoetz die Skier oder Snowboards anschnallen. Erreichbar ist dieses Gebiet von Oetz oder Ochsengarten im Nedertal. Alternativ stehen auch die kleineren, besonders familientauglichen Skigebiete Vent und Umhausen-Niederthai zur Verfügung.

Ötztal: Skigebiete in der Region


 Karte

Ötztal: Ski-Events in der Region

Weitere Urlaubsaktivitäten in Ötztal









Alle Aktivitäten+
nach oben
Wenn Sie uns Ihre Email-Adresse verraten...

...verraten wir Ihnen im wöchentlichen Newsletter die besten Urlaubstipps aus Tirol!