Skifahren im Pitztal

Im Pitztal freuen sich Wintersportler über eine besonders lange Saison. Im großen Gletscherskigebiet am Mittelbergferner kann schon mal von September bis Mai Schnee liegen. Aber auch das Skigebiet am Hochzeiger hat Ski- und Snowboard-Fans viel zu bieten.

Aktive Winterurlauberinnen können im Pitztal aus zwei Skigebieten wählen. Ein besonders reizvolles befindet sich am Pitztaler Gletscher am Ende des Tals. Von Mandarfen aus geht es entweder mit der Gletscherexpress-Tunnelbahn oder der Riffelseebahn in die Höhe. Neben zahlreichen Pisten jeglicher Könner-Stufen bietet das Skigebiet herrliche Ausblicke auf Dreitausender. Die 3.768 Meter hohe Wildspitze ist zum Beispiel besonders gut von der Bergstation der Wildspitzbahn zu sehen. Dort, auf 3.440 Metern, befindet sich auch das höchste Café Tirols. Am Taleingang oberhalb von Jerzens liegt das Skigebiet Hochzeiger. Zwischen dem Leiner Kögele und dem Namensgeber des Gebiets schlängeln sich vorwiegend mittelschwierige Pisten talwärts. Aber auch schwarze Abfahrten mit bis zu 80 Prozent Gefälle gibt es dort. Eine Piste ist nach dem Skirenn-Weltmeister und Olympiasieger Benni Raich benannt. Hier soll er bereits als Kind trainiert haben.

Pitztal: Skigebiete in der Region


 Karte

Weitere Urlaubsaktivitäten in Pitztal







Alle Aktivitäten+
nach oben
Wenn Sie uns Ihre Email-Adresse verraten...

...verraten wir Ihnen im wöchentlichen Newsletter die besten Urlaubstipps aus Tirol!