Hofkirche


Innsbruck

Die Hofkirche, die am Rande der Innsbrucker Altstadt liegt, wurde in den Jahren 1553 bis 1563 als Grabeskirche für den 1519 verstorbenen Kaiser Maximilian I. erbaut. Auch wenn der Sarg leer ist – Maximilian wurde in der Burg von Wiener Neustadt begraben –, ist die Hofkirche in Innsbruck das bedeutendste Denkmal in Tirol und das großartigste aller Kaisergräber in Europa. Besonders beeindruckend sind die 28 überlebensgroßen Bronzestandbilder, die das Hochgrab flankieren. Sie zeigen die Verwandtschaft Kaiser Maximilians sowie seine Vorbilder. Von diesen Figuren kommt auch der Name „Schwarz-Mander-Kirche“, wie die Hofkirche im Volksmund genannt wird. Tipp: Bei einem Besuch der Hofkirche sollten Sie auch gleich das nebenan liegende Tiroler Volkskunstmuseum besuchen.

Schwarz-Mander-Kirche, © TVB Innsbruck
Interaktive Karte öffnen
Öffnungszeiten
Jan
Feb
Mrz
Apr
Mai
Jun

Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Mo-Sa von 9.00-17.00 Uhr, So und Feiertag von 12.30-17.00 Uhr

Zu den Öffnungszeiten
Preisinformation

Einzelticket, Kombiticket (Hofkriche + 4 Museen)

Zu den Preisinformationen
Merkmale
  • Für Familien geeignet
  • Barrierefrei
  • Bei Regenwetter möglich
Parken

Congress Garage



Anreise

Wie kommen Sie zu Ihrer Zieladresse? Per Flugzeug, Bahn, Bus oder Auto.

Ihre Zieladresse: Universitätsstraße 2, Innsbruck

powered by Rome2Rio

Unterkunft suchen


Weitere Ausflugsziele in der Region


nach oben
Braucht Ihr Postfach auch mal wieder Urlaub?

Dann abonnieren Sie unseren wöchentlichen Newsletter mit exklusiven Urlaubstipps aus Tirol

Live Chat
Live Chat