Sommerrodelbahnen in Tirol


Sie heißen „Alpine Coaster“, „Osttirodler“, oder „Lauser Sauser“: die Sommerrodelbahnen in Tirol. Alle haben sie eines gemeinsam: Sie machen riesig viel Spaß – nicht nur Kindern, sondern auch Erwachsenen. Und einige Coaster haben auch im Winter geöffnet.

Einsteigen, Bremse lösen und schon geht’s los! Die Tiroler Sommerrodelbahnen sind ein rasantes Vergnügen. Sie führen über sonnige Almwiesen, durch schattige Wälder, über Brücken, Wellen, große Kreisel und durch steile Kurven. Einige sind kurz, andere bis zu 3,5 Kilometer lang. Die Bobs werden – je nach Fahrverhalten – teilweise mehr als 40 Stundenkilometer schnell. Mit einem erfrischenden Adrenalinstoß ist also zu rechnen. Angst haben muss dabei niemand: Bei allen Sommerrodelbahnen steht die Sicherheit an oberster Stelle, sodass einer ungetrübten Talfahrt nichts im Wege steht. 

Bei einigen Anbietern fehlt das Wort „Sommer“ im Namen, wie etwa beim „Arena-Coaster“ im Zillertal und beim „Lauser Sauser“ im Alpbachtal. Nicht ohne Grund, denn sie haben auch im Winter geöffnet.

 

Die besten Tiroler Sommerrodelbahnen von A bis Z

 

nach oben
Braucht Ihr Postfach auch mal wieder Urlaub?

Dann abonnieren Sie unseren wöchentlichen Newsletter mit exklusiven Urlaubstipps aus Tirol

Live Chat
Live Chat