Stachelbeere-Lakritz-Tanne, eine Kreation von Simon Taxacher
, © Restaurant Rosengarten
Stachelbeere-Lakritz-Tanne, eine Kreation von Simon Taxacher , © Restaurant Rosengarten

Top-Haubenlokale in Tirol: Das Beste für Gourmets

Aufgrund der Verordnungen der Regierung zur Eindämmung des Covid-19 Virus im Jahr 2021 haben einige Restaurants die Bewertung ausgesetzt.

Der österreichische Gourmetführer Gault Millau krönt alljährlich im Herbst die herausragendsten Tiroler Restaurants. In der 2022-Ausgabe wurden in Tirol 102 Lokale mit Hauben prämiert. Tirol liegt damit hinter Wien und Steiermark auf Platz 3 der Bundesländer mit den meisten Hauben. Unter den 16 besten Köchen Österreichs 2022 reiht sich erneut Benjamin Parth, Koch des Jahres 2019, ein.  

Neben kulinarischem Talent zeigt Benjamin Parth eine sicherer Hand bei der Auswahl seiner Mitarbeiter: Noemi Krondorf, Chef-Pâtissière im Stüva in Ischgl, wurde als Pâtissière des Jahres 2022 ausgezeichnet. 

Die Weinstube in Ischgl, ausgezeichnet mit 2 Hauben, zählt zu den Aufsteigern des Jahres. 

4 Hauben

Zu den Besten zählen 2022 erneut Benjamin Parth und Boris Meyer. Die Küche von Martin Sieberer in der Paznaunerstube blieb vergangene Saison lockdownbedingt kalt, startet aber mit dem kommenden Jahr wieder durch. Neu dazugekommen ist das ONIRIQ in Innsbruck und der Gannerhof in Innvervillgraten. Insgesamt konnten sich sieben Tiroler Restaurants für 2022 vier Hauben sichern. 

„Stüva“ in Ischgl (4 Hauben, 18,5 Punkte)


Restaurant YSCLA Stüva in Ischgl, © YSCLA Stüva/Gerhard Berger

Das Urteil der Gault Millau-Kritiker zu den Kochkünsten von Benjamin Parth fiel überschwänglich aus: „Geschmack! Geschmack! Geschmack!“, jubelten sie und kürten den 30-Jährigen obendrein zum „Koch des Jahres 2019“ – der vielleicht höchsten Auszeichnung, die man als Koch in Österreich bekommen kann. Angetrieben von seiner Leidenschaft für perfekte Produkte und mutige Kreationen überzeugte Parth abermals durch seine reduzierte und klare Linie mit hoher Geschmacksdichte. Sein Restaurant „Stüva“ im Gourmet Boutique Hotel YSCLA gehört längst zu den besten Adressen des Landes, doch der ehrgeizige Paznauner hat sein nächstes großes Ziel bereits anvisiert: die fünfteHaube.

Gourmet Boutique Hotel YSCLA · Dorfstraße 73 · 6561 Ischgl · +43.5444.5275 · info@yscla.at · www.yscla.at

„Interalpen-Chef’s Table“ in Telfs-Buchen/Seefeld (4 Hauben, 17,5 Punkte)


Interalpen-Chef's Table im Interalpen-Hotel Tyrol, © Interalpen-Hotel Tyrol

Zugegeben, ein gewisses Maß an Standhaftigkeit ist schon erforderlich, will man zwei (oder gar mehr) Plätze an einem der beiden Chef’s Tabels im Interalpen ergattern. Leicht macht einem das Interalpen-Team das nicht. Die Beharrlichkeit zahlt sich allerdings aus. Was Küchenchef Mario Döring und sein Team gemeinsam mit Diplom-Sommelier Theresa Lichtmannegger zeigen, ist großes Fine-Dining-Kino.

„Interalpen-Chef’s Table“ im Hotel Interalpen  Dr.-Hans-Liebherr-Alpenstraße 1 6410 Telfs-Buchen/Seefeld +43.50.80930 reservation@interalpen.com www.interalpen.com

„Stiar“ in Ischgl (4 Hauben, 17,5 Punkte)


Restaurant Stiar in Ischgl, © Restaurant Stiar

Das jüngste Spitzenrestaurant in Ischgl steht exemplarisch für die Herangehensweise der Paznauner in Sachen Haubenküche. Mit vollem Elan, Ehrgeiz und einem hohen Mitteleinsatz hat die Familie Zangerl zunächst eine Vorzeigelandschaft mit eigenem Schlachthaus, Metzger und Räucherkammer errichtet. Gemeinsam mit Küchenchef Gunther Döberl wurde anschließend das Top-Restaurant „Stiar“ im Sport- und Genusshotel Silvretta aufgebaut und etabliert.

„Stiar“ im Sport- und Genusshotel Silvretta · Dorfstraße 74 · 6561 Ischgl · +43.5444.5223 · reservierung@stiar.at · www.stiar.at

Hubertusstube in Neustift im Stubai (4 Hauben, 17 Punkte)



, © SPA Hotel Jagdhof

, © SPA Hotel Jagdhof

„Tirol auf dem Teller“ – so nennt Küchenchef Boris Meyer die Ausrichtung seiner hochgelobten Menüs in der Hubertusstube im Hotel Jagdhof. Das Wild kommt aus eigener Jagd, die Bachforelle aus der benachbarten Ruetz, das Milchlamm aus eigener Zucht, Gemüse, Eier und Milchprodukte von Höfen in der Umgebung und die Pilze aus den heimischen Wäldern. Meyer stellt den Eigengeschmack der Zutaten in den Mittelpunkt. Allerdings dürfen die Gäste auch Hummer und Jakobsmuscheln erwarten. Als hochgradig flexibel und sehr gastfreundlich beschreiben die Gault-Millau-Kritiker den Weinservice.

SPA-Hotel Jagdhof  · Scheibe 44 · 6167 Neustift · +43.5226.2666 · mail@hotel-jagdhof.at · www.hotel-jagdhof.at

Restaurant Oniriq in Innsbruck, (4 Hauben, 17 Punkte)


            Eine vegetarische Kreation von Christoph Bickel: Geeiste Frühlingskräuter mit cremigen Baiser, Eierlikör und Schildampfer., © Tirol Werbung / Sebastian Gabriel
            Christoph Bickel und Nikolai Prachensky: Koch und Sommelier im Oniriq., © Tirol Werbung /Sebastian Gabriel
            Hier fühlen sich vegetarier wohl: Das Oniriq in Innsbruck., © Tirol Werbung /Sebastian Gabriel

Oni… was bitte? Oniriq(ue)! Das französische Wort für Traum. Nachdem Christoph Bickel sich 20 Jahre durch diverse europäische Spitzenrestaurants gekocht hat und auch mal in einem 3-Sterne-Lokal in Chicago in der Küche stand, ist er in seine Tiroler Heimat zurückgekehrt und hat sich seinen Traum erfüllt: ein eigenes Restaurant. Er ist bekannt für seine wahlweise fünf oder sieben Gänge in vegetarischer oder Fisch- und Fleisch-Ausführung. Bickel stellt Klassisches gern in überraschende Kontexte und experimentiert auch mal mit wenig bekannten Wildkräutern.

Restaurant Oniriq • Bürgerstr. 13 • 6020 Innsbruck • +43.650.4510624 • restaurant@oniriq.at •  www.oniriq.at

Gannerhof in Innervillgraten (4 Hauben, 17 Punkte)



, © Gannerhof

, © Gannerhof

Mit seinen nunmehr 4 Hauben darf sich Josef Mühlmann, Inhaber und Chefkoch des Gannerhofs, ganz offiziell als besten Koch Osttirols bezeichnen. Sein stets gut gebuchtes Restaurant ist Teil eines Ensembles von drei fast im Originalzustand erhaltenden Bauernhöfe, die sich im wildromatischen Villgratental befinden. In den alten Stuben kommen Villgrater Saibling, schwarzes Apfelschwein, Gams und Milchprodukte aus der Region auf den Tisch; im Keller lagern 350 österreichische Spitzenweine.

Der Gannerhof • Gasse 93 • 9932 Innervillgraten • +43.4843.5240 • gannerhof@gannerhof.at •  www.gannerhof.at

Schlossherrnstube in Ischgl (4 Hauben, 17 Punkte)


Schlossherren-Stube im Schlosshotel Ischgl, © Schlosshotel Ischgl

Nach einem Jahr Pause darf der neue Küchenchef Patrick Raaß endlich zeigen, was er drauf hat. Auf den ersten Blick hat sich wenig verändert, auf den zweiten allerdings vieles. Die Menüfolge wurde etwas gekürzt und internationaler gestaltet. Eine ganz bewusste Alternative zum eher österreichisch gehaltenen Angebot zur nebenan liegenden Weinstube. Die Experten des Gault Millau sind begeistert und loben: „Großartig“.

Schlosshotel Ischgl · Dorfstraße 85 · 6561 Ischgl · +43.5444.5633 · office@schlosshotel-ischgl.com · www.schlosshotel-ischgl.com

 

 

3 Hauben

Vom langjährigen Spitzen-Restaurant Heimatbühne in Ischgl, bis zu Neueinsteigern wie der revolutionären Küche des Restaurants „Guatzessn“ in Stumm im Zillertal: 12 Restaurants wurden in der 2022er-Ausgabe des Gault-Millau-Gourmetführers mit drei Hauben ausgezeichnet.

2 Hauben

31 Tiroler Restaurants sind in der 2022 Ausgabe mit 2 Hauben ausgezeichnet worden. Darunter Neuzugänge wie das Restaurant Zomm in Reith bei Seefeld oder das Restaurant Space73 in Ischgl. Aber auch die blaue Quelle in Erl oder das Bistro-Restaurant Rosengarten haben sich wieder bewährt. Die Weinstube in Ischgl zählt zu den Aufsteigern des Jahres.

Weiteres für Feinschmecker

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?

Sie möchten eine Antwort von uns erhalten? Dann kontaktieren Sie uns bitte über das Kontaktformular.

 

nach oben

Wenn Sie uns Ihre Email-Adresse verraten...

...verraten wir Ihnen im wöchentlichen Newsletter die besten Urlaubstipps aus Tirol!