Klettergarten Niederthai, © Alpsolut
Klettergarten Niederthai, © Alpsolut

GREAT LINES


Fünf geniale Sportkletterrouten für Könner am Fels


Wenn es um die 7b oder die 8c geht, denken die meisten Menschen an ihre alte Schulklasse. Kletterer nicht. In ihrer Geheimsprache belegen solche Zahlen-Buchstabenkombinationen die Schwierigkeit einer Kletterroute. Die Schönheit der folgenden fünf Kletterrouten lässt sich allerdings besser in Worten und Bildern ausdrücken.

Beispielhaft für das vielfältige Kletterangebot im Climbers Paradise Tirol kürte eine Fachjury fünf Sportkletterrouten quer durchs Land zu „Great Lines“. Die zentralen Auswahlkriterien umfassen das Natur- und Landschaftserlebnis, Routenverlauf, Felsbeschaffenheit, physische und mentale Anforderungen an Kletterer.

„Wunderschöne Kletterei an einer nach oben hin immer ausgesetzteren Wand. Homogen zu Klettern, man will immer mehr.“

Markus Schwaiger, Mitarbeiter beim Österreichischen Alpenverein


„Für mich persönlich eine der besten Felskletterrouten in Tirol. Markanter, logischer Routenverlauf an einem beeindruckenden markanten Riss. Diese Route sticht direkt ins Auge!“

Barbara Zangerl, Kletterprofi


„Der Routenverlauf ist logisch, die großen Schalen und Löcher sind einzigartig in diesem Fels.“

Kilian Fischhuber, ehemaliger Kletterprofi & Europameister im Bouldern


„Verläuft im ganz rechten Teil der ‚Chinesischen Mauer‘ mit beindruckender Weitsicht. Eine der fotogensten Routen in dem gesamten Gebiet.“

Michael Meisl, Fotograf und Herausgeber des Kletterführers „Tirol - Sportklettern in Nordtirol“


„Meine Lieblingsroute in Nösslach! Es ist immer wieder ein Genuss, einzusteigen. Schöner, abgeschliffener, weißer Fels mit einem coolen Mix aus Henkeln, Auflegern, kleinen Rissen und Leisten.“

Barbara Bacher, Kletterprofi & Teil des Austria Climbing Teams


nach oben
Braucht Ihr Postfach auch mal wieder Urlaub?

Dann abonnieren Sie unseren wöchentlichen Newsletter mit exklusiven Urlaubstipps aus Tirol

Live Chat
Live Chat