Skitourengehen, © Tirol Werbung/Hans Herbig
Skitourengehen, © Tirol Werbung/Hans Herbig

Skitouren-Tipps für Anfänger

Leichte Skitouren für Einsteiger gibt es fast überall in Tirol. Sie haben meist keine technischen Schwierigkeiten, machen aber oft genauso viel Freude wie anspruchsvolle Touren. Auch aussichtsreiche Gipfel sind für Anfänger des Skibergsteigens erreichbar, wie etwa das Gaishörndl (2.615 Meter) in Osttirol oder der Grubenkopf (2.337 Metern) in den Stubaier Alpen mit Blick nach Südtirol. Skifahrerisches Können, Lawinenschutzausrüstung und ausreichende Kondition sind dennoch Voraussetzung für diese Touren.

Tipp 1: Serfaus-Fiss-Ladis

Geführte Skitouren wie die Schmugglertour nach Samnaun in der Schweiz oder die Tour in die Urgtaler Berge, ausgehend vom Skigebiet Serfaus-Fiss-Ladis, bieten sich besonders für Einsteiger an, die den Skitouren-Sport kennenlernen möchten. Weitere Informationen

Tipp 2: Zillertal

Die Skitour auf den Gerlosstein (2.166 Meter) zur Arbiskogelhütte im Zillertal eignet sich dank des abwechslungsreichen Geländes auch für Anfänger. Hier wechseln sich steilere Passagen und leichte Abschnitte angenehm ab. Nur an bestimmten Tagen freigegeben. Weitere Informationen

Tipp 3: Osttirol

Ein viel begangener Grenzberg in Osttirol ist das Gaishörndl (2.615 Meter) im Tourengebiet von Kalkstein (Villgratental). Die Tour kann im Winter fast jeden Tag gemacht werden, durch die optimale Abfahrtneigung und aufgrund der südostseitigen Lage ist sie auch eine schöne Firntour. Eine Besonderheit dieser Route ist der schöne Blick zu den Dolomiten und nach Toblach ins Pustertal. Weitere Informationen

Tipp 4: Wipptal

Die Einsteigertour auf den Grubenkopf mit 887 Höhenmetern ist eine landschaftlich schöne, leichte und vielbegangene Skitour im Obernbergtal, die bis an die Staatsgrenze nach Italien führt. Nach dem Verlassen der Rodelbahn passiert man zunächst den wunderschönen Obernberger See und steigt dann weiter über Almengelände auf. Die meist vorhandene Aufstiegsspur erleichtert die Wegfindung, bis man den Gipfel des Grubenkopfs (2.337 Metern) am Grenzkamm erreicht hat. Weitere Informationen

Tipp 5: Alpachtal

Skitourengehen im Alpbachtal ist ein wahrer Genuss – und der Schatzberg ein vielbesuchter Skigipfel, der aufgrund seiner freien Hänge auch für Anfänger eine wunderbare, technisch unschwierige Abfahrt bietet. Die gemütliche Skitour mit 590 Höhenmetern führt vom Parkplatz Oberthaler über die Zottaalm, die Thaleralm, das Krinnjoch und die Bergstation der Schatzbergbahn auf den Schatzberg (1.898 Meter) in den Kitzbüheler Alpen. Sie ist auch bei geringer Schneelage gut machbar, da der Anstieg größtenteils über Wege und Wiesen mit geringer Steigung führt. Weitere Informationen

Tipp 6: Osttirol

Die Skitour auf das Böse Weibele (2.521 Meter) in den im Zwickel zwischen Drau – und Iseltal ist eine wunderschöne Tour mit Panoramagarantie. Mit Aufstiegshilfe durch die Hochsteinbahn bietet sich die Tour mit 500 Höhenmetern auch für Einsteiger an.

Konditionsstarke Tourengeher starten bereits von der Bergstation der Kombibahn. Die Spur führt über den sogenannten „Russenweg“ – einen schmalen Steig, der immer im Wald verläuft – zur Hochsteinhütte (2.023 Meter). Bis hierher führen auch die drei Sektionen der Hochsteinbahn. Von der Hochsteinhütte geht es immer mit herrlicher Aussicht ins Iseltal und zu den Dolomiten in westlicher Richtung auf das Böse Weibele. Weitere Informationen

Tipp 7: Lechtal

Die Skitour auf das kleine Pfuitjöchle ist eine sehr beliebte, sonnenseitige Genuss-Skitour in den Lechtaler Alpen. Aufgrund der südlichen Exposition braucht es schneesichere Verhältnisse, aber dann ist die Tour mit rund 990 Höhenmetern ein echtes Schmankerl. Der Aufstieg führt zunächst durch den Wald, danach erreicht man freies Gelände mit schönen Hängen, die herrlichen Abfahrtsgenuss versprechen. Weitere Informationen

nach oben
Wenn Sie uns Ihre Email-Adresse verraten...

...verraten wir Ihnen im wöchentlichen Newsletter die besten Urlaubstipps aus Tirol!