Ausblick vom Spießnägel, © Kitzbüheler Tourismus Marketing/Gartner Mathäus
Ausblick vom Spießnägel, © Kitzbüheler Tourismus Marketing/Gartner Mathäus

Gipfelwanderung
Spießnägel (1.881 m)

Diese mittelschwierige Wanderung startet in einem der ruhigeren Täler der Kitzbüheler Alpen und führt in die schöne, sanfte Naturlandschaft der größtenteils grasbewachsenen Spießnägel (1.880 Meter). Bis zum Gipfelgrat geht man teils auf Wirtschaftswegen, teils auf schmalen Pfaden. Die Einheimischen nennen die Spießnägel auch den „blühenden Berg“, denn Alpenrosen, satte Wiesen- und Alpenblumenhänge begleiten die Wanderer. Unterwegs bietet sich die Hirzeggalm zur Einkehr an und etwas südlich des Gipfels spiegelt sich die Bergwelt in der Hirzegglacke, einem kleinen Moorsee.

Interaktive Karte öffnen

Ausgangspunkt  

Aschau, Kirchberg

Tourenziel

Spießnägel

Endpunkt

Aschau, Kirchberg

Gebirgszug

Kitzbüheler Alpen

Länge

16 km

Gehzeit

6 h 30 min

Merkmale

  • Rolli- Wandertour
  • Rundwanderung

Schwierigkeit

mittelschwierig (rote Bergwege)

Höhenlage

1.880 m 1.007 m

Höhenmeter bergauf 880 m
Höhenmeter bergab 880 m

Kondition*

Technik*

Beste Jahreszeit*

Jan
Feb
Mrz
Apr
Mai
Jun

Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

* Es handelt sich hier um Richtwerte und Empfehlungen. Bitte beachten Sie Ihre persönlichen Fähigkeiten und die aktuelle Wetterlage. Für die Richtigkeit der Angaben kann keine Haftung übernommen werden.

Parken

Bei der Kneippanlage in Hinteraschau, kurz hinter der Oberlandhütte

 

Einkehrmöglichkeiten

  • Hirzeggalm (im Sommer zur Weidesaison, im Herbst an schönen Wochenenden)
  • Oberlandhütte in Hinteraschau (ganzjährig außer Nov.)
  • diverse Gasthäuser in Aschau

Downloads

Streckenbeschreibung

Die Wanderung startet in Hinteraschau bei der Kneippanlage an der Oberen-Grund-Ache. Hinter der Brücke führt die Route zunächst nach links an der Südseite des Baches fast eben entlang in den Oberen Grund. Ein kurzes Stück hinter der Grundalm und einem Weidegatter zweigt ein Weg nach rechts Richtung „Hirzeggalm/Spießnägel“ ab. Auf diesem geht es in Serpentinen aufwärts durch den Wald bis zu einem Forstweg. Dort rechts abbiegen und schon bald ist die Hirzeggalm (1.553 Meter) erreicht. Die Bewunderung des Wilden Kaisers, der sich nun unverstellt in der Ferne auftut, lässt sich gut mit einer stärkenden Einkehr verbinden.

Nach der Pause geht es weiter auf einem Karrenweg Richtung Süden. Kurz vor einer kleinen Holzhütte zweigt der Weg zu den Spießnägeln (1.880 Meter) scharf nach rechts ab. In vielen Kehren führt ein schmaler Pfad nun etwas steiler Richtung Gipfel hinauf. Nach Erreichen des breiten Graskamms nach links wenden und in südlicher Richtung zum Gipfelkreuz wandern.

Der Abstieg erfolgt in Richtung Rettensteinjoch (südlich). Zunächst führt der Weg in eine Senke hinunter, aus der es über eine kurze felsige Stufe wieder hinausgeht. Am Kamm geht es weiter hinunter bis zur Hirzegglacke. Kurz dahinter den Weg scharf nach links nehmen und in Serpentinen zurück zur Hirzeggalm gehen. Von dort auf dem Forstweg weiter hinunter zur Sonnwendalm auf der Westseite des Berges. Dort geht es rechts zum Falkensteinweg, der direkt hinunter zum Unteren Grund und talwärts zurück nach Aschau führt.

Infos zum Ort

Anreise

Wie kommen Sie zu Ihrer Zieladresse? Per Flugzeug, Bahn, Bus oder Auto.

Ihre Zieladresse: Kirchberg in Tirol

powered by Rome2Rio

Unterkunft suchen


Wandertouren in dieser Gegend

mehr anzeigen +
nach oben
Braucht Ihr Postfach auch mal wieder Urlaub?

Dann abonnieren Sie unseren wöchentlichen Newsletter mit exklusiven Urlaubstipps aus Tirol

Live Chat
Live Chat