Aussicht aufs Kaisertal mit dem Hans-Berger-Haus, © TVB Kufsteinerland/Lolin
Aussicht aufs Kaisertal mit dem Hans-Berger-Haus, © TVB Kufsteinerland/Lolin

Zweitagestour Kufstein - Stripsenjochhaus - Walchsee

Durch das Naturschutzgebiet Kaisergebirge verläuft diese landschaftlich spannende Zweitagestour. Sie hält mit dem Stripsenjochhaus („Drehscheibe des Kaisergebirges“) und einer herrlichen Aussicht unter anderem auf die schroffen Fleischbankwände einige Highlights bereit. Von dort oben blickt man bis in die Bayrischen Voralpen. Im Osten streift das Auge die Loferer und Leoganger Steinberge. Laubbäume dominieren mit ihrem intensiven Grün das Kaiserbachtal. Am zweiten Tag laden die in ihrer Ursprünglichkeit belassenen, schlichten Gebäude der Hochalm zum längeren Verweilen ein. Imposante Felswände, Almen und Blumenwiesen sorgen für landschaftliche Abwechslung. Im malerisch gelegenen Walchsee bekommen die Wanderer die verdiente Abkühlung.

Interaktive Karte öffnen

Ausgangspunkt  

Kaisertal-Parkplatz, Ebbs-Eichelwang

Tourenziel

Stripsenjochhaus

Endpunkt

Walchsee

Gebirgszug

Kaisergebirge

Länge

28,8 km

Dauer

2 Tag(e)

Merkmale

  • Rolli- Wandertour
  • Rundwanderung

Schwierigkeit

mittelschwierig (rote Bergwege)

Höhenlage

1.610 m 495 m

Höhenmeter bergauf 1.850 m
Höhenmeter bergab 1.680 m

Kondition*

Technik*

Beste Jahreszeit*

Jan
Feb
Mrz
Apr
Mai
Jun

Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

* Es handelt sich hier um Richtwerte und Empfehlungen. Bitte beachten Sie Ihre persönlichen Fähigkeiten und die aktuelle Wetterlage. Für die Richtigkeit der Angaben kann keine Haftung übernommen werden.

Parken

Kaisertal-Parkplatz

 

Einkehrmöglichkeiten

  • Etappe 1: Stripsenjochhaus (Mai bis Okt), Hans-Berger-Haus (Mai bis Okt), Anton-Karg-Haus (Mai bis Okt), Gasthof Veitenhof (ganzjährig Mi bis So), Pfandlhof (ganzjährig, Do Ruhetag)
  • Etappe 2: Schwarzenbachalm (Mai bis Okt), Lippenalm (Anf. Mai bis Nov; Ende Dez bis Anf. April), Seestüberl (Di Ruhetag)

Downloads

Streckenbeschreibung

Etappe 1: Kufstein - Anton-Karg-Haus - Stripsenjochhaus
Höhenmeter bergauf/bergab: 1.250/180 Meter, Dauer: 6 Stunden, Länge: 11,8 Kilometer, Höchster Punkt: 1.580 Meter, Schwierigkeitsgrad: mittelschwierig (rot)

Vom Zentrum in Kufstein durch die Stadt hinüber zum Beginn des Kaiseraufstiegs im angrenzenden Ebbser Ortsteil Eichelwang (nördlich der Talstation des Sessellifts Wilder Kaiser in Kufstein-Sparchen); auf breitem Fußweg gegenüber dem Parkplatz über Stufen in kurzen Serpentinen im Wald zügig hinauf (rund 100 Höhenmeter, bis ans Ziel stets „Stripsenjoch“ bzw. „Stripsenjochhaus“ folgen). Nach den Stufen auf Fuß- bzw. Fahrweg (kurzes Stück asphaltiert) zunächst ansteigend, dann nahezu eben an der nördlichen Talseite bzw. nördlich über dem Talboden einwärts. Bei unbeschilderter Weggabelung, bevor die Route wieder ansteigt, links bzw. aufwärts weiter; in diesem ersten Abschnitt vorbei an den Gasthäusern Veitenhof und Pfandlhof; Strecke verläuft im Wald bzw. im freien Gelände; bald nach dem Pfandlhof bei Weggabelung rechts Richtung „Stripsenjochhaus“ (links beginnt alternative Route wie unten angeführt). In dem Bereich eben dahin; weiter abwechselnd im freien Gelände (vielfach Wiesen) und im Wald. In der Folge durch zwei kurze Tunnel und nach einer kaum spürbaren Abwärtspassage wieder empor (Route verläuft über bzw. neben dem Bach); vorbei am Anton-Karg-Haus. Nun auf bezeichnetem Fußweg zum Hans-Berger-Haus (alternativ auf dem Fahrweg); der Fußweg verläuft als Steig im Wald. Vom Hans-Berger-Haus stets auf Steiganlage (lange Zeit im Wald) und dabei über viele Stufen nach oben; zuletzt im freien Gelände mäßig steil hinauf zum Stripsenjochhaus.

Etappe 2: Stripsenjochhaus - Walchsee
Höhenmeter bergauf/bergab: 600/1.500 Meter, Dauer: 7 Stunden, Länge: 17 Kilometer, Höchster Punkt: 1.610 Meter, Schwierigkeitsgrad: mittelschwierig (rot)

Bei der Materialseilbahn an der Ausschilderung „Walchsee“ orientieren und zunächst auf einem Steig über dem Kaisertal durch Wiesen und Latschen nach Nordwesten. Der Steig verläuft erst leicht abwärts und steigt dann wieder etwas an. Die Route erreicht eine Kuppe und zieht jenseits durch Wiesen sanft hinab zum Feldalmsattel; hier Richtung „Hochalm, Walchsee“ und – einen Wiesenhang querend – empor. Dann über Almwiesen gemütlich hinunter zu den Gebäuden der Hochalm, die am Scheitelpunkt eines nach beiden Seiten offenen Grabens stehen; den Graben queren und anschließend Richtung „Hageralm, Walchsee“. Am Hang – zuerst leicht ansteigend, dann jedoch eben bzw. leicht abfallend – nach Nordosten. Der Steig verläuft in dem Bereich direkt unterhalb des Rosskaisers (Zahmer Kaiser) durch Blumenwiesen, lichten Mischwald und Latschen. Beim nächsten Almgebäude an „Heuberg“ bzw. „Hageralm“ orientieren – die Route steigt jetzt wieder an; weiter die Hänge hinaus queren, in der Folge durch recht steil abfallende Schuttreisen und vielfach fast vollständig in den Latschen voran. Später im Mischwald etwas hinab; man kommt an den Rand eines kleinen Kessels mit der Hageralm; hier Richtung „Heuberg“ und den Kessel ein Stück oberhalb der Alm durchwandern; bei Steiggabelung nach oben und anschließend ziemlich direkt einen steilen Wiesenhang empor zum bezeichneten Heuberg. Vom Gipfel entlang derselben Strecke retour und in den Kessel hinunter zur Hageralm. Von der Alm auf dem Fahrweg sanft abwärts, meist durch Almwiesen, abschnittsweise durch kleine Waldpassagen; Serpentinen lassen sich über einen Steig abkürzen – dabei aber nicht unterhalb jene Stelle in rund 1.000 Meter gelangen, wo von der Forststraße rechts der bezeichnete Forstweg zur Lippenalm abzweigt. Darauf und später auf dem Fußweg mit einem Gegenanstieg zur Lippenalm (Nr. 52) folgen; von der Lippenalm über eine Forststraße hinunter zum Parkplatz. Nun auf der Asphaltstraße nach Norden, an der folgenden Straßengabelung links und danach auf der Straße westlich am See vorüber zur Hauptstraße im Norden; schließlich rechts ins Zentrum zur Kirche.

Die Rückfahrt von Walchsee nach Kufstein erfolgt mit dem Bus (Linie 4030). Bitte Fahrplan beachten.

Tipp: Der 25 Meter tiefe und nicht ganz hundert Hektar große Walchsee erfrischt im Sommer mit einer Temperatur zwischen 20 und 24 Grad. Er wurde bereits 1073 zum ersten Mal urkundlich erwähnt.

Infos zum Ort

Anreise

Wie kommen Sie zu Ihrer Zieladresse? Per Flugzeug, Bahn, Bus oder Auto.

Ihre Zieladresse: Kaiseraufstieg 19, Ebbs

powered by Rome2Rio

Unterkunft suchen


Wandertouren in dieser Gegend

mehr anzeigen +
nach oben
Braucht Ihr Postfach auch mal wieder Urlaub?

Dann abonnieren Sie unseren wöchentlichen Newsletter mit exklusiven Urlaubstipps aus Tirol

Live Chat
Live Chat