Bergsee entlang des Stubaier Höhenwegs, © TVB Stubai Tirol/Andre Schönherr
Bergsee entlang des Stubaier Höhenwegs, © TVB Stubai Tirol/Andre Schönherr

Von Hütte zu Hütte: Tirols Weitwanderwege

Ob am Adlerweg, Lechweg, Stubaier Höhenweg oder Ötztal Trek – beim Weitwandern von Hütte zu Hütte lässt sich die Bergwelt besonders erkunden.

Höhenwandern ist ein mehrtägiges Naturabenteuer zu Fuß, bei dem man sich zu Beginn eine gewisse Höhe erwandert, um dann an einem Gebirgszug entlang das Land aus der Adlerperspektive zu erkunden. Man macht sich zu Fuß auf eine Reise entlang der Berggipfel und erlebt die Tiroler Natur so intensiv und hautnah. Die herrliche Aussicht, die gute Luft, die sportliche Bewegung und das Einkehren in einer Hütte: Das alles verbindet sich beim Weitwandern in Tirol zu einem unvergesslichen Erlebnis. Je nach Kondition und Ausdauer lassen Weitwanderwege durch ihre Einteilung in Tagesetappen eine individuelle Streckenführung zu: Von jeder Hütte gibt es meist Abstiegsmöglichkeiten ins Tal und umgekehrt Aufstiegsmöglichkeiten vom Tal. Die Tiroler Bergwelt eröffnet zahlreiche Möglichkeiten zum Bergwandern und Pilgern, verschiedene Höhenwanderwege laden zu mehrtägigen Touren ein.

Tiroler Adlerweg

Weitwanderwege mit Übernachtung im Tal

Auch wenn man sich bei diesen Weitwanderwegen teilweise in alpine Höhen begibt, übernachtet wird zum Großteil in Ortschaften im Tal.

Von Hütte zu Hütte: Eine Reportage

Weitwanderwege mit Übernachtung am Berg

Bei dieser Auswahl an Fernwanderwegen heißt es "von Hütte zu Hütte". Die Übernachtung findet auf Berghütten im alpinen Gelände statt.

Wichtig für den Aufenthalt auf einer Berghütte

Pilgerwege in Tirol
nach oben
Wenn Sie uns Ihre Email-Adresse verraten...

...verraten wir Ihnen im wöchentlichen Newsletter die besten Urlaubstipps aus Tirol!