Winterwanderungen zu Hütten in Tirol, © Achensee Tourismus
Winterwanderungen zu Hütten in Tirol, © Achensee Tourismus

Winterwanderungen zu Hütten

So eine Winterwanderung in den verschneiten Tiroler Bergen ist an sich schon ein Erlebnis. Wenn dann noch als Ziel eine gemütliche Hütte mit warmem Ofen und verführerischer Speisekarte dazukommt, ist der Tag gerettet.

Der frisch gefallene Schnee knirscht unter den Wanderschuhen, die Sonne wirft lange Schatten auf die verschneiten Almwiesen, und die Ruhe der winterlichen Natur lässt einen immer wieder innehalten. Eine Winterwanderung in der zauberhaft verschneiten Bergwelt Tirols ist gesund für den Körper und zugleich erwärmend für die Seele – trotz oder gerade wegen der Kälte. Am besten lässt sich so ein Ausflug genießen, wenn eine bewirtschaftete Hütte am Weg liegt. Die folgende Liste präsentiert Wanderungen, bei denen Kaiserschmarrn oder Kaspressknödel als Belohnung locken. Das Spektrum reicht von kurzen, leichten Touren bis zu mittelschweren Routen mit über 800 Höhenmetern und mehreren Stunden Gehzeit. Und manchmal lässt sich der mühsame Abstieg sogar durch eine rasante Rodelpartie ersetzen.

Winterwanderungen mit Hütten als Ziel
nach oben
Braucht Ihr Postfach auch mal wieder Urlaub?

Dann abonnieren Sie unseren wöchentlichen Newsletter mit exklusiven Urlaubstipps aus Tirol

Live Chat
Live Chat