Peter Schneeberger
Peter Schneeberger

#11 Ist die Kultur noch zu retten? Kulturjournalist Peter Schneeberger zu Gast beim “K”

Peter Schneeberger ist einer der profiliertesten Kulturjournalisten Österreichs. Seit Kurzem moderiert der gebürtige Tiroler den Kulturmontag auf ORF 2. Im Podcast reden wir über die aktuelle Krise des Kulturlebens, über die Liebe zum Schreiben und über Könige und ihre Macken.

Für Kulturinteressierte in Österreich ist Peter Schneeberger seit Jahren ein bekanntes Gesicht. Schon vor seiner Premiere als neuer Moderator des “Kulturmontag” auf ORF 2 sah man den Tiroler in der “Kulturzeit” auf 3sat oder als Opern- und Theaterkritiker in der Zeit im Bild. Corona ist für den “Kulturjournalisten des Jahres 2020” und sein Team eine Herausforderung: Im Gespräch mit dem K erzählt Peter Schneeberger, wie es ist, mit geschlossenen Bühnen Kulturfernsehen zu machen, wie man den Kulturbetrieb während und nach der Krise am Leben hält und warum James Bond uns verrät, wann sich die Welt der Kunst wieder normalisiert.

 

Shownotes

Für seine ersten Sendungen als neuer Moderator beim “Kulturmontag” bekam Peter Schneeberger durchwegs positive Kritik. Im Interview erklärt er, was guten Kulturjournalismus ausmacht.

In seinen Jahren bei der “Kulturzeit” auf 3sat lernte Schneeberger die manchmal doch signifikanten kulturellen Unterschiede zwischen Deutschland, Österreich und der Schweiz kennen. Er selbst ist in Zell am Ziller aufgewachsen und in Salzburg zur Schule gegangen. “Die Kultur war immer eine Richtschnur in meinem Leben”, sagt Schneeberger.

Als junger Mensch lernte Schneeberger klassische Gitarre. Als er sich später doch für die Studien Germanistik und Musikwissenschaft entschied, entdeckte er seine Liebe zum Schreiben.

Im Moment stehen die Zeichen für die Kultur nicht günstig. Obwohl der Beitrag des österreichischen Kunstbetriebs zum Bruttoinlandsprodukt hoch ist, muss sich die Kultur wie kaum ein anderes Tätigkeitsfeld rechtfertigen. “Kulturpolitik hängt oft an der Leidenschaft von Politikern”, weiß Schneeberger.

In unserem Quarantänespiel verrät der Moderator, dass er nicht nur ein Fan von Beethoven, sondern auch von der TV-Sitcom Friends ist. “In den Neunzigerjahren war es okay, Madonna zu hören und nachher in die Oper zu gehen". Auch wenn er sich im Anschluss bedeckt hält, welche Kultur-Events er so gar nicht mag, erzählt er von einem anderen Thema, das ihn in letzter Zeit fasziniert: Königsfamilien in der (Pop-)Kultur.

So diskutieren wir am Ende des Podcasts nicht nur über Leonhard Horowskis gut 1.000 Seiten schwere und sehr lesenswerte Monographie “Das Europa der Könige”, sondern auch über die Serien “Downton Abbey” und “The Crown”. Bei einem Gespräch mit Peter Schneeberger lernt man nicht nur einen begeisterten Kulturmenschen kennen, sondern auch einiges über Kulturpolitik und -betrieb. Viel Spaß mit dieser Folge!

nach oben
Wenn Sie uns Ihre Email-Adresse verraten...

...verraten wir Ihnen im wöchentlichen Newsletter die besten Urlaubstipps aus Tirol!