Tereza Hossa
Tereza Hossa

#18 Wie beleidigt man jemanden kreativ? Kabarettistin Tereza Hossa zu Gast beim „K“

Wenn Tereza Hossa nicht gerade als Tierärztin von Bauernhof zu Bauernhof tingelt, ist sie auf Österreichs Kabarettbühnen unterwegs. Die junge Tirolerin nennt sich eine „gottverdammte Lebefrau“ und liebt es, klassische Geschlechterrollen umzudrehen – derbe Sprache inklusive. Dafür erntet sie sowohl Kritik als auch Applaus.

 

Shownotes

Dass Tereza Hossa schlagfertig ist, zeigt sich, als wir die sympathische Lebefrau in einem kleinen Tonstudio in Innsbruck treffen. Pünktlich auf die Minute und mit einem „Schmäh“ auf den Lippen begrüßt sie uns. Als Mitzwanzigerin ist sie im österreichischen Vergleich ein junges Küken in der Kabarett-Szene, zumal es laut Hossa vor allem Männer fortgeschrittenen Alter seien, die auf der Bühne stehen. „Ich habe da keine Probleme, da diese „sexy old men“ alle in mich verliebt sind. Irgendwie habe ich eine Schwäche für ältere Männer, vielleicht habe ich ein Helfersyndrom“, sagt sie im Interview. Jeder zweite Satz strotzt vor Ironie und ist dabei völlig ernst gemeint.

Ihr Kabarettprogramm bietet feinsten schwarzen Humor, gepaart mit Passagen in derbem Tiroler Dialekt, denn Tereza nimmt sich kein Blatt vor den Mund. Das trifft allerdings nicht jeden Geschmack, schon oft musste die studierte Tierärztin Kritik einstecken. Vor allem für ihre Videokolumne, die bis vor kurzem in der Tageszeitung „Der Standard“ erschien, wurde sie im dazugehörigen Online-Forum kritisiert. Da ist es hilfreich, wenn man sich ein dickes Fell zulegt. „Es ist generell so, dass Menschen einem solche Dinge nie persönlich sagen würden, die sie ins Internet schreiben. Aber wenn man mich kreativ beleidigt, kann mir das auch Freude bereiten,“ sagt Hossa.

Geboren wurde Tereza Hossa 1995 in Australien, aufgewachsen ist sie in Tirol und derzeit lebt sie in Wien. Schon früh hatte Tereza Hossa - die eigentlich Teresa Hoser heißt - den Drang auf die Bühne zu gehen. Ihre ersten Schritte zur Bühnenkarriere hat die schlagfertige Kuhliebhaberin beim Poetry Slam gemacht, seit 2019 tourt sie mit ihrem ersten Solo-Kabarettprogramm „Abenteuer“ durch den deutschsprachigen Raum. Außerdem schreibt sie für das Satireportal „Die Tagespresse“ und betreibt die Podcasts „Man lernt nie aus“ und Axolotl & Co. Sowohl auf der Bühne als auch in ihren Texten verfolgt die junge Künstlerin das Ziel, überholte Geschlechterrollen ein Stück weit hinter sich zu lassen.

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?

Sie möchten eine Antwort von uns erhalten? Dann kontaktieren Sie uns bitte über das Kontaktformular.

nach oben

Wenn Sie uns Ihre Email-Adresse verraten...

...verraten wir Ihnen im wöchentlichen Newsletter die besten Urlaubstipps aus Tirol!