Chalets Grosslehen in Fieberbrunn, © Toni Niederwieser
Chalets Grosslehen in Fieberbrunn, © Toni Niederwieser

Chalet- & Almhüttendörfer in Tirol

Nicht nur in der freien Natur atmen Wanderer, Bergsteiger und Skifahrer die gute Luft Tirols, sondern auch abends in ihrer gemütlichen Unterkunft: Berghütten und Chalets verströmen den Duft von Holz und vermitteln ein alpenländisches Lebensgefühl.

Rustikal, gediegen oder exklusiv – die Hütten und Chalets auf Tirols Almen und an seinen Berghängen sind so unterschiedlich wie die Reisenden, die dort Quartier beziehen. Allen gemeinsam ist, dass immer wieder der Bezug zur Region hergestellt wird. So werden vielfach heimische Hölzer bei den Möbeln und traditionelle Muster bei Stoffen und Dekoration verwendet. Hier zu übernachten ist ein Glanzpunkt auf jeder Reise nach Tirol.

Hüttendorf Fallerschein, Stanzach im Lechtal


Hüttendorf Fallerschein, © Hüttendorf Fallerschein

Das Almdorf Fallerschein ist mit rund 40 Blockhütten das größte Almdorf Tirols. Besucher zeigen sich immer wieder beeindruckt von dem Panorama aus Wiesen, Bächen, steilen Berghängen, Sennerei und Blockhütten. Zur Alm gehört auch ein Sennerstüberl, das bei jedem Wetter ein lohnendes Ausflugsziel ist. Auf einem traditionellen Holzherd bereitet der Wirt Tiroler Spezialitäten zu. Die Zutaten stammen vorwiegend aus der eigenen Landwirtschaft. Außerdem ist Fallerschein ein idealer Ausgangspunkt für ausgedehnte Bergtouren.

Das könnte Sie auch interessieren

 

nach oben
Braucht Ihr Postfach auch mal wieder Urlaub?

Dann abonnieren Sie unseren wöchentlichen Newsletter mit exklusiven Urlaubstipps aus Tirol

Live Chat
Live Chat