Die wichtigsten Fragen und Antworten rund um Covid-19

Hier finden Sie Informationen zur aktuellen Situation und Antworten auf alle wichtigen Fragen zum Thema COVID-19 in Tirol.

Aktuelle Informationen im Überblick:

Aktualisiert am 4. März 2021

Eine Ausreise aus Tirol ist momentan nur mit einem negativen Test-Ergebnis möglich (ausgenommen sind Osttirol, Jungholz sowie das Rißtal). Der Test darf nicht älter als 48 Stunden sein. Kinder sind von der Testpflicht ausgenommen. Diese Regelung gilt zunächst bis zum 10. März 2021. Zudem hat die Bundesregierung eine Reisewarnung für das Bundesland Tirol ausgesprochen.

Eine Einreise von Tirol nach Deutschland ist nur noch mit wenigen Ausnahmen möglich. Weiterhin einreisen dürfen deutsche Staatsbürger mit vorheriger Anmeldung, negativem Testergebnis sowie 10-tägiger Quarantäne. Personen welche in „systemrelevanten Bereichen“ arbeiten, dürfen weiterhin pendeln, müssen allerdings vom Arbeitgeber bei der zuständigen Behörde angemeldet werden.

Handel sowie Anbieter körpernaher Dienstleistungen sind in Tirol seit 8. Februar 2021 unter Auflagen wieder geöffnet. Ab 27. März 2021 sollen Gastronomiebetriebe ihre Gastgärten wieder öffnen dürfen. Gäste haben ein negatives PCR- oder Antigentestergebnis vorzuweisen. Der Test darf nicht älter als 48 Stunden sein. Weiteres gilt die Registrierungspflicht für Gäste. Die Öffnung der Indoor- Gastronomie, von Beherbergungs-, Kultur- und Freizeitbetrieben soll im April starten. Die Ausgangsbeschränkungen von 20 bis 6 Uhr gelten weiter. Außerdem gilt eine FFP2-Maskenpflicht im Handel und öffentlichen Verkehrsmitteln sowie die Einhaltung eines 2-Meter-Mindestabstands. Die Tiroler Skigebiete dürfen weiterhin geöffnet bleiben, für die Nutzung ist eine FFP2-Maske und ein negativer Test verpflichtend.

 

Seit dem 19. Dezember gilt eine 10-tägige Quarantänepflicht für Einreisende aus einem Risikogebiet nach Österreich. Entscheidend ist die Einstufung der Risikogebiete auf Basis der 14-Tage-Inzidenz der positiven Coronavirus-Fälle. Alle Länder, die einen Wert höher als 100 verzeichnen, werden als Risikogebiet eingestuft. Nach fünf Tagen ist das Freitesten auf eigene Kosten mittels PCR-Test oder Antigen-Test möglich. Ausnahmen gibt es beispielsweise für Geschäftsreisende und Pendler. Vor der Einreise nach Österreich muss dieses Einreiseformular ausgefüllt werden (gilt ab 15.1.2021).

Alle wichtigen Informationen für einen Aufenthalt in Tirol:

Mehr erfahren

Covid-19 Dashboard

 
 

Trotz größtmöglicher Sorgfalt können wir keine Gewähr auf Vollständigkeit und Richtigkeit geben. Die Kommunikationskanäle der Tirol Werbung ersetzen keinesfalls behördliche Informationskanäle bzw. gesetzliche Verordnungen. Da sich die Situation betreffend Reisewarnungen rasch ändern kann, informieren Sie sich im Bedarfsfall bitte beim Außenministerium Ihres Heimatlandes über die aktuell geltenden Bestimmungen. 

nach oben