Abfahrt vom Marienbergjoch, © Tirol Werbung
Abfahrt vom Marienbergjoch, © Tirol Werbung
MTB-Rundtour Marienbergjoch, Blindsee, © Tirol Werbung
MTB-Rundtour Marienbergjoch, Blindsee, © Tirol Werbung

MTB-Rundtour
Marienbergjoch

Diese Route ist für anspruchsvolle Mountainbiker genau das Richtige. Die fordernde Route mit rund 1.260 Höhenmeter belohnt mit einem wunderbaren Ausblick auf das Zugspitzmassiv im Norden und auf die Ötztaler und Stubaier Alpen im Süden. Ein Sprung in den schönen Weisensee, in den malerischen Blindsee oder den beliebten Mittersee sorgen für eine willkommene Erfrischung.

Interaktive Karte öffnen

Ausgangspunkt

Nassereith

Endpunkt

Nassereith

Gebirgszug

Mieminger Kette

Länge

29,5 km

Fahrzeit

5 h

Merkmale

  • Rundtour
  • Barrierefrei
  • Tour mit E-Bike-Ladestationen

Schwierigkeit

schwierig

Höhenlage

1.800 m 840 m

Höhenmeter bergauf 1.260 m
Höhenmeter bergab 1.260 m

Streckenbeschreibung

Die Strecke verläuft über das Marienbergjoch bis kurz vor den Ort Biberwier am Bike Trail Tirol. Ab der Abzweigung „Fernpass Seen“ folgt man der Radwegbeschilderung „Mieminger Gebirge Tour“ zurück über den Fernpass bis Nassereith. Beim Startpunkt fährt man auf der Gemeindestraße in östlicher Richtung leicht ansteigend Richtung „Dormitz, Rossbach“. Der Weg verläuft entlang des Rossbachs bis zur Abzweigung „Marienbergjoch, 605“. Hier zweigt man links ab und radelt weiter auf einer Asphaltstraße (nun etwas steiler) durch den Weiler Aschland bis zur Abzweigung zum Marienbergjoch. Hier wiederum links ab und auf dem Forstweg bis zur Marienbergalm. Der Forstweg wird nun etwas schlechter und zieht durchs Schigebiet bis zum Marienbergjoch. Auf der anderen Seite führt eine gut ausgebaute Forststraße (bis zur Sunnalm etwas steiler) wiederum durchs Schigebiet in einigen Serpentinen hinunter zur Abzweigung „Weissensee, Fernpass-Seen, Seenroute (837), Nassereither Alm“. Hier zweigt man links auf die Wiese ab (der Weg führt zunächst auf der Wiese entlang und ist kaum sichtbar) und radelt am Weissensee entlang. Die Route führt nun leicht ansteigend, zuerst auf einem schlechteren, später auf einem guten Forstweg bis zum höchsten Punkt dieses Streckenabschnitts. Hier, direkt bei der Infotafel zur „Via Claudia Augusta“ geht es rechts Richtung Nassereith weiter. Bei Kilometer 21,7 überquert man vorsichtig die Fernpassbundesstraße und fährt auf der anderen Seite weiter Richtung „Fernstein, Nassereith“. Nach etwa 300 Metern zweigt man scharf links ab (Nassereith 610), um wiederum nach 300 Metern links abwärts dem Radweg „Fernstein, Nassereith“ zu folgen. Nun wird aus dem Forstweg ein Singletrail, der jedoch meist sehr gut befahrbar ist. Kurz nach dem Schloss Fernstein erreicht man eine Asphaltstraße und fährt immer geradeaus weiter, am Campingplatz vorbei bis zu dem Punkt, an dem eine enge Unterführung unter der Fernpassbundesstraße durchführt. Hier geht es unten durch und man folgt der Beschilderung „Nassereith, Via Claudia Augusta“. Zunächst fährt man auf einem Forstweg, später erreicht man die Straße, auf der man durch das Ortszentrum von Nassereith bis an den südlichen Ortsrand (Ausgangspunkt) radelt.

Orte entlang der Route

Anreise

Wie kommen Sie zu Ihrer Zieladresse? Per Flugzeug, Bahn, Bus oder Auto.

Ihre Zieladresse: Nassereith

powered by Rome2Rio

Unterkunft suchen
Anzahl Reisende
nach oben
Wenn Sie uns Ihre Email-Adresse verraten...

...verraten wir Ihnen im wöchentlichen Newsletter die besten Urlaubstipps aus Tirol!

Live Chat
Live Chat