Riding near Arzkasten, © TVB Innsbruck / Christian Vorhofer
Riding near Arzkasten, © TVB Innsbruck / Christian Vorhofer

MTB-Rundtour
Mieminger-Gebirge-Rundtour

Diese Rundtour um das Mieminger Gebirge richtet sich besonders an Genießer und E-Bike-Fans. Die Tour führt durch das weitläufige Gurgltal mit Ausblicken auf die Lechtaler Alpen, über das Mieminger Plateau durch Telfs bis in die Leutasch und retour über Ehrwald und Nassereith nach Imst. Den Weg säumen aufragenden Felswände, dichte Lärchenwälder und azurblaue Seen, wie der Fernsteinsee und der Blindsee. Auf der 100 Kilometer langen Strecke befinden sich zahlreiche Akku-Ladestationen für E-Bikes.

Interaktive Karte öffnen

Ausgangspunkt

Imst

Endpunkt

Imst

Gebirgszug

Wettersteingebirge

Mieminger Kette

Länge

100 km

Dauer

3 Tag(e)

Merkmale

  • Rundtour
  • Barrierefrei
  • Tour mit E-Bike-Ladestationen

Schwierigkeit

mittelschwierig

Höhenlage

1.600 m 630 m

Höhenmeter bergauf 2.100 m
Höhenmeter bergab 2.100 m

Kondition*

Technik*

Beste Jahreszeit*

Jan
Feb
Mrz
Apr
Mai
Jun

Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

* Es handelt sich hier um Richtwerte und Empfehlungen. Bitte beachten Sie Ihre persönlichen Fähigkeiten und die aktuelle Wetterlage. Für die Richtigkeit der Angaben kann keine Haftung übernommen werden.

Parken

Imst: Parkplätze bei den Imster Bergbahnen (gebührenfrei), weitere Parkplätze im Umkreis der Pfarrkirche

Leutasch: Parkplatz Stupfer im Gaistal, ca. 1,4 Kilometer westlich von Klamm

Ehrwald: Parkplätze an der Talstation der Ehrwalder Almbahn (gebührenfrei) und weitere Parkmöglichkeiten im Ort

 

Einkehrmöglichkeiten

Etappe 1

  • Diverse Gasthöfe in Imst, Nassereith, Mieming, Telfs, Leutasch
  • Gasthof Gerhardhof, Wildermieming
  • MaMi's Restaurant, Bairbach
  • Landgasthof Ropferhof, Buchen
  • Muggenmoosalm, Leutasch (ca. 790 Meter Umweg)

 

Etappe 2

  • Gaistalalm
  • Tillfussalm
  • Berggasthof Alpenglühn
  • Ehrwalder Alm
  • Diverse Gasthöfe in Ehrwald

 

Etappe 3

  • Diverse Einkehrmöglichkeiten in Biberwier bei Reutte, Nassereith und Imst
  • Raststation Fernsteinsee
  • Gasthof Seewald in Strad bei Tarrenz

Downloads

Streckenbeschreibung

Etappe 1: Imst – Leutasch
Höhenmeter bergauf/bergab: 1.108/759 Meter, Länge: 48,5 Kilometer, höchster Punkt: 1.259 Meter, Schwierigkeit: mittelschwierig

Von der Oberstadt am Gasthof Hirschen in Imst zunächst Richtung Osten fahren und nach 200 Metern vor der Kapelle rechts auf den Biberweg abbiegen. Diesem bergab bis zum kleinen Gurglbach folgen, den Bach überqueren und auf einem langen breiten Schotterweg durch das Gurgltal über Strad bis nach Dormitz bei Nassereith radeln. Dort beginnt die erste Auffahrt auf asphaltierter Straße über Roßbach auf den Holzleitensattel. Etwa 1,7 Kilometer nach Roßbach fahren und an der Grenze zu Obsteig in einer Kurve auf den Forstweg wechseln. Dieser führt geradeaus und danach aufwärts weitere 3,1 Kilometer nach Arzkasten. Direkt Nach dem Gasthaus Arzkasten und vor dem großen Wanderparkplatz links abbiegen und leicht bergab zwischen dem Waldrand und Feldern Richtung Obsteig radeln. Vorbei an Mieming, Affenhausen und Wildermieming geht es nun in etwa 15 Kilometern bis nach Telfs. Dort beginnt die zweite Auffahrt über Bairbach und Buchen auf der Buchener Landesstraße nach Klamm in der Leutasch. Das Etappenziel befindet sich auf 1.170 Metern Seehöhe.

Etappe 2: Leutasch – Ehrwald

Höhenmeter bergauf/bergab: 457/629 Meter, Länge: 19,9 Kilometer, höchster Punkt: 1.603 Meter, Schwierigkeit: mittelschwierig

Von Klamm geht es parallel zur Leutascher Ache auf asphaltierter Straße entlang der Route 553 in das Gaistal. Nach 2,6 Kilometern bei den Parkplätzen am Salzbach den Bach überqueren und nun auf einem Forstweg weiter in das Tal Richtung Westen radeln. Nach weiteren 3,9 Kilometern erscheint eine Abzweigung nach rechts zur Gaistalalm. Geradeaus weiter führt der Weg stets aufwärts vorbei an der Tillfussalm bis zur Talstation der Gaistalbahn. Kurz darauf erscheint der Igelsee. Nun am östlichen Seeufer entlang fahren und bei der nächsten Kreuzung rechts auf die Route 813 abzweigen. Erst aufwärts und dann leicht abwärts geht es in wenigen Kilometern zur Ehrwalder Alm. Dort der Route 813 weiter ins Tal folgen. Die Abfahrt erfolgt zuerst auf Schotter und ab der Talstation der Ehrwaldbahn auf einer Asphaltstraße bis ins Zentrum von Ehrwald.
 

Etappe 3: Ehrwald - Imst

Höhenmeter bergauf/bergab: 532/704 Meter, Länge: 31,5 Kilometer, höchster Punkt: 1.269 Meter, Schwierigkeit: mittelschwierig

Vom Zentrum in Ehrwald führt die letzte Etappe der Rundtour kurz auf Asphalt und danach der Route 814 entlang auf einem Panorama-Forstweg durch Lärchenwälder Richtung Südwesten. Nach 4,9 Kilometern in Biberwier der Fernpassstraße zum Weissensee folgen. Vor dem See zweigt die Route 836 nach links ab und führt zunächst am Blindsee vorbei aufwärts über die historische Via Claudia Augusta und wieder abwärts zum Fernsteinsee. Vorbei am Schloss Fernstein geht es parallel und schließlich auf der Fernpassstraße nach Nassereith. Dort der breiten Karl-Mayr-Straße folgen, die zur Ingenieur-Kastner-Straße wird. Dann vor dem Gebäude der Freiwilligen Feuerwehr geradeaus weiter auf eine schmalere Straße wechseln, den Roßbach überqueren und unter der Unterführung der Mieminger Straße hindurch radeln. Nun dem Forstweg folgen, das kurze asphaltierte Stück bis zur Schottergrube fahren und weiter in westliche Richtung durch das Gurgltal radeln. Die Route führt vorbei an Strad bei Tarrenz und der Knappenwelt, bis nach 9,9 Kilometern rechts eine kleine Brücke über dem Gurglbach auftaucht. Diese überqueren und auf dem Biberweg aufwärts die letzten 1,6 Kilometer zum Ausgangspunkt in Imst fahren.

Qualitätsgeprüfte Rad- und Mountainbikeunterkünfte auf der Route

mehr anzeigen +

Orte entlang der Route

Anreise

Wie kommen Sie zu Ihrer Zieladresse? Per Flugzeug, Bahn, Bus oder Auto.

Ihre Zieladresse: Johannesplatz 4, Imst

powered by Rome2Rio

Unterkunft suchen
Anzahl Reisende
nach oben
Wenn Sie uns Ihre Email-Adresse verraten...

...verraten wir Ihnen im wöchentlichen Newsletter die besten Urlaubstipps aus Tirol!