KAT Bike, © Kitzbüheler Alpen/GHOST-Bikes GmbH
KAT Bike, © Kitzbüheler Alpen/GHOST-Bikes GmbH

Mehrtagestour
KAT Bike

Der KAT Bike in den Kitzbüheler Alpen ist der ideale Trail für eine mehrtägige Biketour im Frühling, Sommer oder Herbst. Die insgesamt 180 Kilometer lange Strecke ist in vier Etappen unterteilt, sodass jeder seine individuelle Route fahren kann – ob eine, zwei, drei oder alle vier Etappen. Für einzelne Etappen gibt es oft auch unterschiedliche Varianten in Bezug auf die Schwierigkeit. Ideal für mehrtägige Touren sind die speziellen KAT-Bike-Urlaubsangebote mit Gebäcktransport. Übernachtet wird in den Etappenorten Mariastein, Hopfgarten, Brixen im Thale, Oberndorf in Tirol und Fieberbrunn. Auch für E-Biker ist die abwechslungsreiche Strecke empfehlenswert.

Interaktive Karte öffnen

Ausgangspunkt

Mariastein

Endpunkt

Fieberbrunn

Gebirgszug

Kitzbüheler Alpen

Länge

178 km

Dauer

4 Tag(e)

Merkmale

  • Rundtour
  • Barrierefrei
  • Tour mit E-Bike-Ladestationen
    • Gasthof Baumgarten, Angerberg
    • Gasthof Blick ins Inntal, Angerberg
    • Stadtamt Wörgl
    • Infobüro Wörgl
    • Innsbrucker Straße 112, Wörgl
    • Wörgler Wasserwelten
    • Freischwimmbad Itter
    • Café und Après Ski Bar Rundell, Hopfgarten
    • Lärchenteich Hopfgarten
    • Gasthof Fuchswirt, Kelchsau
    • Gasthof Wegscheid, Kelchsau
    • Gasthof Jägerhäusl, Rettenbach/Westendorf
    • Tourismusbüro Westendorf
    • Gasthaus Steinberg, Westendorf
    • Intersport Gschwantler, Brixen im Thale
    • Familienhotel Loipenstub'n, Brixen im Thale
    • Infobüro Brixen im Tahle
    • Berggasthof Brechhornhaus
    • Sport Rudi, Kirchberg in Tirol
    • Sport Etz, Kirchberg in Tirol
    • Hotel Penzinghof, Oberndorf in Tirol
    • Rad-Service-Station, St. Johann in Tirol
    • Gut Hanneshof, Erpfendorf
    • Vital-Hotel Berghof, Erpfendorf
    • Intersport Günther, St.Ulrich am Pillersee
    • Tourismusbüro Fieberbrunn
    • Marktgemeindeamt Fieberbrunn

Schwierigkeit

schwierig

Höhenlage

1.800 m 510 m

Höhenmeter bergauf inkl. Bergbahn: 6.630 m
Höhenmeter bergauf 6.250 m

Kondition*

Technik*

Beste Jahreszeit*

Jan
Feb
Mrz
Apr
Mai
Jun

Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

* Es handelt sich hier um Richtwerte und Empfehlungen. Bitte beachten Sie Ihre persönlichen Fähigkeiten und die aktuelle Wetterlage. Für die Richtigkeit der Angaben kann keine Haftung übernommen werden.

Streckenbeschreibung

Etappe 1: Mariastein - Hopfgarten
Streckenlänge: 25 Kilometer, Höhenmeter bergauf/bergab: 700/700, Schwierigkeit: leicht (blau)

Der KAT Bike startet in dem kleinen Wallfahrtsort Mariastein im Tiroler Unterland. Eine Sehenswürdigkeit gleich zu Beginn der Tour ist die Wallfahrtskirche Mariastein. Die eher gemütliche erste Etappe eignet sich perfekt zum Einradeln und führt vorbei an schönen Kulturdenkmälern und alten Bauernhöfen. Über den Angerberg geht es zunächst hinunter zum Inn und weiter bis nach Wörgl. Nachdem die erste richtige Steigung überwunden ist, erreicht man die Möslalm auf 964 Metern Höhe. Von dort bietet sich ein traumhafter Ausblick auf das Inntal. Entlang der Forststraße geht es weiter bis die Abfahrt in den Weiler Pinnersdorf beginnt. Im Tal angekommen geht es bis nach Bruckhäusl und auf dem Brixental-Radweg nach Hopfgarten. Hopfgarten ist ein charmanter Ort mit barockem Kern, den es nach der Tour zu erkunden lohnt.

Etappe 2: Hopfgarten - Brixen im Thale
Streckenlänge: 46 Kilometer, Höhenmeter bergauf/bergab: 1.650/1.650, Schwierigkeit: mittelschwierig (rot)

Die zweite Etappe führt ausgehend von Hopfgarten zunächst auf einer Nebenstraße hinauf auf das Sonnenplateau Penningberg und weiter in den Talschluss. Hier beginnt die Auffahrt zur Haag-Alm auf 1.350 Meter Seehöhe. Dort beginnt die abwechslungsreiche Abfahrt in die Kelchsau. Von der Talstation der Bergbahn Kelchsau geht es auf einem Feldweg bis zum „Toifhof“, von wo aus man eine traumhafte Aussicht genießt. Anschließend folgt eine kurze Schiebestrecke, unterhalb des Glantererkogels. Vorbei an der Angerla Alm führt die Strecke über einen Forstweg bis zur Kinzling Alm. Die Abfahrt in das Windautal beginnt nach einem erneuten, kurzen Anstieg. Entlang einer kleinen Straße führen die letzten Kilometer der Etappe nach Westendorf und über den Brixentaler Radweg bis nach Brixen im Thale.

Diese Etappe gibt es wahlweise auch in einer leichten Variante: www.kitzbueheler-alpen.com

Etappe 3: Brixen im Thale - Oberndorf in Tirol
Streckenlänge: 53 Kilometer, Höhenmeter bergauf/bergab: 2.000/2.532, Schwierigkeit: schwierig (schwarz)

Teilnehmern des KitzAlpBike Marathon ist die dritte Etappe des KAT Bike bereits bekannt. Sie führt über märchenhafte Almlandschaften und teilweise anspruchsvolle Trails. Die Route führt zunächst von Brixen über den Brixenbachgraben hinauf zur Wiegalm (1.525 Meter). Hier ist der höchste Punkt des Sattels erreicht, bevor es schließlich vorbei an der Harlassanger Alm zum Start des leicht zu befahrenden Wiegalm Trails geht. Dieser führt bis ins Tal zum Aschauer Radweg. Links geht es in den Oberen Grund. vorbei an der Kloo Alm und in den Aschauer Höhenweg, der mit wunderschönen Ausblicken auf das Spertental wieder hinaus Richtung Kirchberg führt. Ab der Krunaalm geht es rechts bergauf zum Pengelstein (1938 Meter) und weiter zu Ehrenbachhöhe. Links biegt der Weg zum Startpunkt des Fleckalm Trails (Schwierigkeitsgrad S2) ab. Ziel des Trails ist der Parkplatz der Fleckalmbahn in Kirchberg. Der Brixentalradweg führt anschließend am Schwarzsee vorbei Richtung Kitzbühel. In Oberndorf in Tirol hat man das Ziel der dritten Etappe erreicht.

Diese Etappe gibt es wahlweise auch in einer leichten Variante: www.kitzbueheler-alpen.com
Diese Etappe gibt es wahlweise auch in einer mittelschwierigen Variante: www.kitzbueheler-alpen.com

Etappe 4: Oberndorf in Tirol - Fieberbrunn
Streckenlänge: 54 Kilometer, Höhenmeter bergauf/bergab: 1.900/1.750, Schwierigkeit: schwierig (schwarz)

Mit 54 Kilometern, zwei langen Anstiegen und rund 1.900 Höhenmetern ist die letzte Etappe noch einmal richtig knackig. Von Oberndorf in Tirol geht es zunächst hinauf bis zur Harschbichlalm auf 1.604 Metern Seehöhe. Hier bietet sich eine grandiose Aussicht auf das Kitzbüheler Horn. Von hier aus führt der Weg bergab nach St. Johann. Ab der Mittelstation kann man entwerden den Singletrail benutzen oder man bleibt auf dem Weg Harschbichl I und wechselt wahlweise auf den Weg Harschbichl II. Eine landschaftlich sehr schöne Variante vom Harschbichl führt über den Weg Harschbichl III. Vom Zentrum in St. Johann in Tirol verläuft die Route weiter nach Erpfendorf. Von dort führt ein Schotterweg bis hin zur Huberalm, wo man mit einem traumhaften Ausblick auf den Wilden Kaiser belohnt wird. Beim anschließenden Anstieg radelt man vorbei an urigen Almhütten des Kalkstein, leicht bergab auf Almwegen und über das Plateau hinauf zur Gerstbergalm. Dort beginnt eine kurze Tragestrecke. Über die Winterstelleralm führt ein Schotterweg hinunter nach St. Ulrich am Pillersee. Das Etappenziel Fieberbrunn erreicht man gemütlich über den Radweg via St. Jakob in Haus. Mit der Bahn geht es schließlich retour zum Ausgangspunkt in Mariastein (falls dort das Auto geparkt wurde).

Diese Etappe gibt es wahlweise auch in einer leichten Variante: www.kitzbueheler-alpen.com
Diese Etappe gibt es wahlweise auch in einer mittelschwierigen Variante: www.kitzbueheler-alpen.com

Qualitätsgeprüfte Rad- und Mountainbikeunterkünfte am KAT Bike

mehr anzeigen +

Orte entlang der Route

Anreise

Wie kommen Sie zu Ihrer Zieladresse? Per Flugzeug, Bahn, Bus oder Auto.

Ihre Zieladresse: Mariastein

powered by Rome2Rio

Unterkunft suchen


nach oben
Braucht Ihr Postfach auch mal wieder Urlaub?

Dann abonnieren Sie unseren wöchentlichen Newsletter mit exklusiven Urlaubstipps aus Tirol

Live Chat
Live Chat