Gurgltalradweg von Imst nach Nassereith, © Tirol Werbung/Frank Bauer
Gurgltalradweg von Imst nach Nassereith, © Tirol Werbung/Frank Bauer

Regionale Radwege in Tirol

Sie haben eine überschaubare Länge, weisen keine besonderen Schwierigkeiten auf und sind an einem Tag zu schaffen: regionale Radwege in Tirol. Vor allem Familien bieten sie Abwechslung – und vielleicht den Einstieg ins Radwandern.

Nicht jeder, der zwischendurch gern auf einem Fahrradsattel sitzt, möchte gleich einen mehrere hundert Kilometer langen Fernradweg bezwingen. Für Genussradler, Familien und ältere Menschen sind die regionalen Radwege in Tirol deshalb genau das Richtige. Ihre überschaubaren Entfernungen und moderaten Steigungen erlauben es, in nur einem Tag oder wenigen Stunden das Ziel zu erreichen. Bei der Konzeption der Radwege, von denen einige asphaltiert sind, wurde besonders darauf geachtet, die Radler so viel wie möglich durch die Natur zu führen und stark befahrene Straßen zu umgehen. Da die Radwege durch die Täler führen, bieten sich unterwegs immer wieder Gasthöfe zur Einkehr und Attraktionen wie Badeseen, Thermen, Erlebnisparks und Museen als Zwischenstopps an.

Übersicht der regionalen Radwege in Tirol

 

nach oben
Wenn Sie uns Ihre Email-Adresse verraten...

...verraten wir Ihnen im wöchentlichen Newsletter die besten Urlaubstipps aus Tirol!

Live Chat
Live Chat