Eisgratbahn am Stubaier Gletscher, © Tirol Werbung/Gregor Sailer
Eisgratbahn am Stubaier Gletscher, © Tirol Werbung/Gregor Sailer

Tiroler Gletscherskigebiete

Skivergnügen auf über 3.000 Metern Seehöhe: Die fünf majestätischen Gletscher in Tirol fügen sich harmonisch in die Landschaft ein und sorgen fast ganzjährig für verschneite Pisten.

Winterliebhaber und Schneehungrige freuen sich: Die Gletscherskigebiete in Tirol garantieren Schneesicherheit bis zu zehn Monate im Jahr. Während andernorts die weiße Pracht bereits weggeschmolzen oder noch gar nicht vorhanden ist, laden die Tiroler Gletscher mit hervorragend präparierten Pisten bereits zum Gletscherskifahren ein. Am Hintertuxer Gletscher ist sogar Skifahren im Sommer möglich. Komfortable Liftanlagen, moderne Infrastruktur und Schneesicherheit fast das ganze Jahr: Auf einem Gletscher in Tirol lässt das Wintersportangebot keine Wünsche offen.

Die 5 Tiroler Gletscher von West nach Ost

Ein Skipass, fünf Tiroler Gletscher

Rund 300 Pistenkilometer bieten die 5 Tiroler Gletscher. Wer alle auf einmal abfahren möchte, für den eignen sich folgende zwei Skipässe am besten. 

  • White5: Der Skipass „White 5“ funktioniert wie ein Zehnerblock im Schwimmbad. Besitzer des Skipasses können von 1. Oktober 2018 bis 15. Mai 2019 insgesamt zehn Tage in den fünf Gletscherskigebieten skifahren. Die zehn Tage müssen nicht zusammenhängend konsumiert werden.
    Preis Winter 18/19: 410 Euro
  • Tirol Snow Card: Die „Tirol Snow Card“ ist eine beliebte Großraumskikarte für Vielfahrer. Sie gilt für Liftanlagen in ganz Tirol – auch in allen fünf Tiroler Gletscherskigebieten. Sie ist gültig im Zeitraum von 1. Oktober 2018 bis 15. Mai 2019.
    Preis Winter 18/19: 797 Euro (Erwachsene)
nach oben
Braucht Ihr Postfach auch mal wieder Urlaub?

Dann abonnieren Sie unseren wöchentlichen Newsletter mit exklusiven Urlaubstipps aus Tirol

Live Chat
Live Chat