Am großen Beil, © Christine Silberberger
Am großen Beil, © Christine Silberberger

Gipfelwanderung
Großer Beil 2.309 m

Der höchste Berg der Wildschönau, der Große Beil (2.309 Meter) ist das Ziel dieser mittelschwierigen Gipfelwanderung. Sie beginnt an der Schönangeralm, dem wichtigsten Ausgangspunkt für Bergwanderungen in der hinteren Wildschönau. Die landschaftlich sehr reizvolle Tour ist von Wasser geprägt: Sie führt an der rauschenden Wildschönauer Ache entlang sowie am Gressenstein-Wasserfall und diversen kleinen Lacken oberhalb der Baumgrenze vorbei. Die Wanderung bietet mehrere Variationsmöglichkeiten, zum Beispiel einen Abstecher auf das südlich gelegene Sonnjoch. Mit mehr als 1.100 Höhenmetern erfordert die Tour ein gutes Maß an Kondition, ist aber auch für ausdauernde Kinder geeignet.

Interaktive Karte öffnen

Ausgangspunkt  

Schönangeralm

Tourenziel

Großer Beil (2.309 m)

Endpunkt

Schönangeralm

Gebirgszug

Kitzbüheler Alpen

Länge

14,3 km

Gehzeit

7 h 30 min

Merkmale

  • Rolli- Wandertour
  • Rundwanderung

Schwierigkeit

mittelschwierig (rote Bergwege)

Höhenlage

2.309 m 1.163 m

Höhenmeter bergauf 1.146 m
Höhenmeter bergab 1.146 m

Kondition*

Technik*

Beste Jahreszeit*

Jan
Feb
Mrz
Apr
Mai
Jun

Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

* Es handelt sich hier um Richtwerte und Empfehlungen. Bitte beachten Sie Ihre persönlichen Fähigkeiten und die aktuelle Wetterlage. Für die Richtigkeit der Angaben kann keine Haftung übernommen werden.

Parken

Parkplatz an der Schönangeralm 

 

Einkehrmöglichkeiten 

  • Schönangeralm (täglich geöffnet)
  • Gressensteinalm (Getränke)

Downloads

Streckenbeschreibung

Die Schönangeralm (1.163 Meter) an der Wildschönauer Ache ist der Ausgangspunkt für die Gipfelwanderung. Auf Wanderweg Nr. 5, der zunächst auf einem breiten Almweg verläuft, geht es taleinwärts nach Süden in Richtung Kundlalm. Sobald diese erreicht ist, lohnt es sich, den unspektakulären Wirtschaftsweg zu verlassen und nach rechts auf den Kastensteig abzuzweigen, der nun etwas steiler bergauf führt. Bei Nässe ist der Weg jedoch mit Vorsicht zu genießen, das große rutschige Steine zu überqueren sind. Sobald der Pfad nach rechts in den Kühbachgrund schwenkt, geht es dem schönen Gressenstein-Wasserfall und kurz darauf am Glockhausstein vorbei. Auf 1.807 Metern Höhe erreicht man die Gressensteinalm, die zwar unbewirtschaftet ist, aber in einem Trog kühle Getränke bereithält. Danach zweigt der Weg nach rechts ab (Nr. 6) und führt weiter aufwärts, an kleinen Lacken vorbei und sodann steil hinauf bis zum Gipfelkreuz des Großen Beils (2.309 Meter).

Der Abstieg erfolgt auf dem selben Weg. Alternativ bietet sich die Variante über das südlich gelegene Sonnjoch (2.287 Meter) an. Von dort führt Weg Nr. 5 zurück zur Gressensteinalm.

Infos zum Ort

Anreise

Wie kommen Sie zu Ihrer Zieladresse? Per Flugzeug, Bahn, Bus oder Auto.

Ihr Ziel: Großer Beil 2.309 m (47.36235,12.05682)

powered by Rome2Rio

Unterkunft suchen
Anzahl Reisende

Wandertouren in dieser Gegend

nach oben
Wenn Sie uns Ihre Email-Adresse verraten...

...verraten wir Ihnen im wöchentlichen Newsletter die besten Urlaubstipps aus Tirol!