Imst im Sommer, © Tirol Werbung/Aichner Bernhard
© Imst im Sommer, © Tirol Werbung/Aichner Bernhard
Karres im Winter, © Imst Tourismus
© Karres im Winter, © Imst Tourismus

Ferienregion Imst


Zwischen traditionellem Fasnachtsbrauch und Outdoor-Moderne: Die Ferienregion rund um die kleine Stadt Imst am Fuße der Lechtaler Alpen bietet ein vielfältiges Urlaubsangebot.

Der fantastische Panoramablick von der historischen Kleinstadt über die idyllische Ferienregion lässt es schon erahnen: Imst ist ein Paradies für Urlauber – und an Vielfältigkeit kaum zu überbieten. Zentral gelegen auf 827 Höhenmetern am Fuße der Lechtaler Alpen lockt die Stadt Imst mit besonders vielen Sonnenstunden, ursprünglicher Lebensart und einem großen Kulturangebot mit zahlreichen Museen und Galerien. Weit über die Grenzen Tirols hinaus ist Imst vor allem für seinen traditionellen Fasnachtsbrauch bekannt, dem Schemenlaufen.

Aufregende Aussichten für Hobby-Geologen

Dauersaison hat hingegen das Ski- und Wandergebiet Hoch-Imst. Die Imster Bergbahnen bringen Urlauber zuverlässig an alle Hänge und Pisten, die beeindruckende Naturkulisse verspricht unvergessliche Erlebnisse fürs Auge und Herausforderungen für Sportler aller Interessen und Leistungsklassen. Direkt in der Stadt ist vor allem das Kletterzentrum beliebt, in dem sowohl im Sommer als auch im Winter trainiert werden kann. Vor den Toren der Stadt bietet die romantische Rosengartenschlucht, eines der wertvollsten Biotope Tirols, auf einer Länge von 1,5 Kilometern aufregende Aussichten für Hobby-Geologen, Natur- und Wanderfreunde.

Insgesamt gehören neun Dörfer zur Ferienregion, jedes mit seinem ganz eigenen Charme. So genießen Urlauber etwa in Schönwies den Panoramasteig und die Naturrodelbahn oder den Geologischen Lehrpfad und die Boulderhalle in Karrösten. Von Roppen sind es nur wenige Fahrminuten zum Erlebnispark Area 47, der Outdoor-Herzen höher schlagen lässt.


Urlaubsaktivitäten in Ferienregion Imst


Diese Sommer-Rodel-Gaudi ist nichts für schwache Nerven! In Hoch-Imst können große und kleine Abenteuerfreunde mit dem Schienen-Schlitten auf 3,5 Kilometern über Steilkurven, Wellen und bis zu 6 Meter hohen Jumps talwärts sausen., © Imster Bergbahnen/Gerhard Berger
Der Alpine Coaster: Die längste Alpen-Achterbahn der Welt

Diese Sommer-Rodel-Gaudi ist nichts für schwache Nerven! In Hoch-Imst können große und kleine Abenteuerfreunde mit dem Schienen-Schlitten auf 3,5 Kilometern über Steilkurven, Wellen und bis zu 6 Meter hohen Jumps talwärts sausen.

In Roppen, direkt an der Mündung der Ötztaler Ache in den Inn, vereint sich alles, was Outdoor-Herzen höher schlagen lässt: Wasserrutschen, Hochseilgarten, Kletterwände, der „Mega Swing“ und tolle Kanu- und Rafting-Angebote. Ein einzigartiges Highlight für Funsport-Fans!, © Area47
Area 47: Ein Riesenspaß für Outdoor-Fans

In Roppen, direkt an der Mündung der Ötztaler Ache in den Inn, vereint sich alles, was Outdoor-Herzen höher schlagen lässt: Wasserrutschen, Hochseilgarten, Kletterwände, der „Mega Swing“ und tolle Kanu- und Rafting-Angebote. Ein einzigartiges Highlight für Funsport-Fans!

Held every four years, the “Schemenlaufen” carnival procession in Imst features on the UNESCO List of Intangible Cultural Heritage and is a spectacle not to be missed. Dances and processions are also held in Nassereith, Tarrenz and Roppen., © Imst Tourismus
Carnival: ancient traditions live on

Held every four years, the “Schemenlaufen” carnival procession in Imst features on the UNESCO List of Intangible Cultural Heritage and is a spectacle not to be missed. Dances and processions are also held in Nassereith, Tarrenz and Roppen.

Wer Raum für freie Bewegung abseits überlaufener Pisten sucht, der ist in Imst richtig: Abendliche Skitouren zum Beispiel am Ursprungweg in Hoch-Imst gehören in der Ferienregion zu den besten Geheimtipps – und können teilweise auch in Schneeschuhen ausprobiert werden., © Martin Lugger
Die Skitouren: Neue Wege entdecken

Wer Raum für freie Bewegung abseits überlaufener Pisten sucht, der ist in Imst richtig: Abendliche Skitouren zum Beispiel am Ursprungweg in Hoch-Imst gehören in der Ferienregion zu den besten Geheimtipps – und können teilweise auch in Schneeschuhen ausprobiert werden.

Weihnachtskrippen zu bauen hat in Imst besondere Tradition. Von Ende November bis Anfang Januar stellen Kunsthandwerker ihre schönsten Modelle unter freiem Himmel, in ausgewählten Winkeln, Torbögen und Stallungen aus. Ein weihnachtlicher Wanderweg führt an allen vorbei., © Martin Lugger
Der Imster Krippenpfad: Weihnachts-Handwerk hautnah

Weihnachtskrippen zu bauen hat in Imst besondere Tradition. Von Ende November bis Anfang Januar stellen Kunsthandwerker ihre schönsten Modelle unter freiem Himmel, in ausgewählten Winkeln, Torbögen und Stallungen aus. Ein weihnachtlicher Wanderweg führt an allen vorbei.

Orte in dieser Region
Beliebte Unterkünfte in Ferienregion Imst
Alle Ferienwohnungen in Ferienregion ImstAlle Hotels in Ferienregion Imst
Geeignet für

Paare
35% (14)

Familien
35% (14)

Solo
28% (11)

Business
3% (1)

Werte basieren auf verifizierten Gästebewertungen unterschiedlicher Buchungsportale. (Quelle: Trust You)

Unterkunft suchen


Detailsuche
Veranstaltungen in der Region
Interaktive Karte öffnen
Anreise

Ihre Zieladresse: Johannesplatz 4, Imst

powered by ÖBB-Personenverkehr AG

Kontakt

Imst Tourismus
Johannesplatz 4
6460 Imst
t   +43.5412.69100
f   +43.5412.69108
e   info@imst.at
w   www.imst.at

nach oben
Live Chat
Live Chat