Mountain bike ride Rotwand - Bächental, © Achensee Tourismus
Mountain bike ride Rotwand - Bächental, © Achensee Tourismus

MTB-Rundtour
Rotwandhütte Bächental

Diese 37,5 Kilometer lange Tour im Karwendelgebirge führt von Achenwald bei Achenkirch gleichmäßig bergaufwärts zur unbewirtschafteten Rotwandhütte und in das idyllisch gelegene Bächental. Das Bächental ist für seinen Ölschiefer bekannt, aus dem das wertvolle Steinöl gewonnen wird. Hinter der deutschen Grenze kann am grün schimmernden Sylvensteinstausee eine Rast eingelegt werden, bevor es über den Radweg München Venezia wieder zurück nach Achenkirch geht. Genug Kondition für mehr als 2.500 Höhenmeter und ausreichend Verpflegung sollten mitgebracht werden, denn allzu viele Einkehrmöglichkeiten gibt es auf dieser Route nicht.

Interaktive Karte öffnen

Ausgangspunkt

Parkplatz Hagenwirt, Achenwald bei Achenkirch

Endpunkt

Parkplatz Hagenwirt, Achenwald bei Achenkirch

Gebirgszug

Karwendel

Länge

37,5 km

Fahrzeit

4 h

Merkmale

  • Rundtour
  • Barrierefrei
  • Tour mit E-Bike-Ladestationen

Schwierigkeit

mittelschwierig

Höhenlage

1.520 m 760 m

Höhenmeter bergauf 1.200 m
Höhenmeter bergab 1.200 m

Kondition*

Technik*

Beste Jahreszeit*

Jan
Feb
Mrz
Apr
Mai
Jun

Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

* Es handelt sich hier um Richtwerte und Empfehlungen. Bitte beachten Sie Ihre persönlichen Fähigkeiten und die aktuelle Wetterlage. Für die Richtigkeit der Angaben kann keine Haftung übernommen werden.

Parken

Parkplatz Hagenwirt an der Achensee Straße, circa einen Kilometer westlich des Ortsteils Achenwald

Einkehrmöglichkeiten:

  • Forsthaus Aquila
  • Diverse Gasthöfe in Achenkirch

Downloads

Streckenbeschreibung

Vom Parkplatz Hagenwirt an der Achenseestraße, etwa einen Kilometer westlich von Achenwald bei Achenkirch, führt die Route 466 zunächst durch ein Waldgebiet Richtung Pitzkopf. Der Schotterstraße 5,5 Kilometer stets gleichmäßig aufwärts über mehrere Kehren bis auf 1.320 Meter zur Brettersbergalm folgen. Von dort weiter Richtung Süden radeln, vorbei an der Abzweigung zur Pitzalm. Bis zur unbewirtschafteten Rotwandhütte müssen weitere 200 Höhenmeter bewältigt werden. Nach der Rotwandhütte geht es wieder abwärts über den Rotwandalm-Niederleger zur Baieralm und zur Zotenalm unterhalb des Raberskopfs. Kurz nach der Zotenalm scharf links abbiegen und in mehreren Kehren 5,2 Kilometer ins Bächental radeln. Dort bei den zwei Hütten erneut scharf rechts abbiegen und zurück in nördliche Richtung zum Forsthaus Aquila faren. Danach führt die Route dem Dürrach-Bach entlang über die Deutsche Grenze, erst weitgehend eben, dann abwärts Richtung Fall am Sylvensteinspeicher. Nach 6,9 Kilometern vor dem kleinen Wasserfall an der Dürrachmündung rechts auf den Achenseeradweg München Venezia abbiegen, den Schürpfengraben und den Rudersgraben überqueren und schließlich dem Walchen-Zufluss entlang zurück zur österreichischen Grenze fahren. Nach der Grenze führt der Radweg über die Bundesstraße und am Zollamt Achenkirch vorbei neben der Achenseestraße 3,2 Kilometer zurück nach Achenwald.

Ort entlang der Route

Anreise

Wie kommen Sie zu Ihrer Zieladresse? Per Flugzeug, Bahn, Bus oder Auto.

Ihre Zieladresse: Achenkirch 646, Achenkirch am Achensee

powered by Rome2Rio

Unterkunft suchen
Anzahl Reisende
nach oben
Wenn Sie uns Ihre Email-Adresse verraten...

...verraten wir Ihnen im wöchentlichen Newsletter die besten Urlaubstipps aus Tirol!