Braunschweiger Hütte, © Tirol Werbung
Braunschweiger Hütte, © Tirol Werbung
Braunschweiger Hütte, © Tirol Werbung/Ines Mayerl
Braunschweiger Hütte, © Tirol Werbung/Ines Mayerl
Braunschweiger Hütte, © Tirol Werbung/Ines Mayerl
Braunschweiger Hütte, © Tirol Werbung/Ines Mayerl
Braunschweiger Hütte, © Braunschweigerhütte
Braunschweiger Hütte, © Braunschweigerhütte

Braunschweiger Hütte

Die Braunschweiger Hütte (2.759 Meter Seehöhe) ist eine DAV-Schutzhütte am Mittelbergferner in den Ötztaler Alpen und die höchstgelegene Unterkunft am Fernwanderweg E5.

Beeindruckende Schutzhütte am Mittelbergferner
DAV-Hütte, Sektion Braunschweig

Draußen Naturstein, innen viel Holz: Gemütliche Stuben und Schlafkammern laden in der Braunschweiger Hütte zum Verweilen ein, serviert werden traditionelle Speisen der österreichischen Küche. Die Braunschweiger Hütte befindet sich in den Ötztaler Alpen bei Mittelberg im hintersten Pitztal. Erbaut wurde sie im Jahr 1892, in den Jahren 1932 und 1965 wurde sie erweitert, 2010 bis 2012 generalsaniert. Heute besitzt sie sogar einen Seminarraum für Veranstaltungen. Sie ist die höchstgelegene Unterkunft am Fernwanderweg E5, ungefähr zehn Minuten Gehzeit unterhalb der Hütte liegt der Franz-Auer-Klettersteig. Ihr Nachbar, der Mittelbergferner, ist ein wenig unterkühlt, aber sehr imposant. Wer den Gletscherexpress für den Aufstieg wählt, nimmt den Weg über die Gletscherzunge zur Hütte. Bekannte Berge ringsum: Innere Schwarze Schneid, Karleskogel, Linker und Rechter Fernerkogel, Wildspitze.

Aufstieg zur Braunschweiger Hütte

Von Mittelberg am Ende des Pitztales (ca. 2- 3 Stunden), von Mittelberg mit dem Gletscherexpress auf 2.841 Meter, die Zunge des Mittelbergferners queren (Gletscherausrüstung), dann zur Hütte absteigen (ca. 2 Stunden). Über Sölden im Ötztal vom Parkplatz Rettenbachjoch über das Pitztaler Jöchl (ca. 1 Stunde), oder vom etwas tiefer gelegenen Parkplatz mit dem Sessellift zum Rettenbachjoch, kurzer, aber steiler Abstieg (ca. 0,5 bis 1 Stunde).
Im Winter sind nur die Varianten von Mittelberg aus empfehlenswert.

Touren in der Umgebung (nur Hinweg!)

Karleskogel, 3.107 Meter, 2 Std., schwierig
Wildspitze, 3.772 Meter, 5,5 Std., schwierig (Gletscherquerung)
Innere Schwarze Schneid, 3.369 Meter, 3 Std., schwierig (Gletscherquerung)
Linker Fernerkogel, 3.278 Meter, 2,5 Std., schwierig (Gletscherquerung)
Rechter Fernerkogel, 3.300 Meter, 4 Std., schwierig (Gletscherquerung)

Übergänge zu anderen Hütten, Weitwanderwege

Riffelseehütte, 5 Std.
Breslauer Hütte, 4,5 Std.
Taschachhaus, 4,5 Std.
Rüsselsheimer Hütte, 9 Std.
Vernagthütte, 5,5 Std.
Rheinland-Pfalz-Biwak, 4,5 Std.

Die Hütte liegt am Weitwanderweg E5  (Eappe 4) und am Ötztal Trek (Etappe 18)

Interaktive Karte öffnen

Seehöhe

2759 m

Gebirgsgruppe

Ötztaler Alpen

Öffnungszeiten Sommer

Mitte Juni bis Ende September

Öffnungszeiten Winter

-

Zimmerlager/Betten

56

Matratzen­lager

129

Winterraum

11 Plätze, nicht beheizbar

Der Winterraum ist nicht versperrt.


Ausstattung

  • Duschen
  • Selbstversorgerhütte
  • Kreditkarte/EC-Karte wird akzeptiert
  • Empfang für Mobiltelefon
  • Familienfreundlich
  • Seminarraum

Geeignet für


Koordinaten

Geografische Breite

46.935283

Geografische Länge

10.909167

UTM (Ost)

5199744

UTM (Nord)

645.324

Bezugsmeridian

Anreise

Wie kommen Sie zu Ihrer Zieladresse? Per Flugzeug, Bahn, Bus oder Auto.

Ihre Zieladresse: Eggenstall 39, 6481 St. Leonhard

powered by Rome2Rio

Unterkunft suchen
Anzahl Reisende

Wandertouren in dieser Gegend

mehr anzeigen +

Benachbarte Hütten

mehr anzeigen +
nach oben
Wenn Sie uns Ihre Email-Adresse verraten...

...verraten wir Ihnen im wöchentlichen Newsletter die besten Urlaubstipps aus Tirol!