Berliner Hütte in den Zillertaler Alpen, © Tirol Werbung/Jens Schwarz
Berliner Hütte in den Zillertaler Alpen, © Tirol Werbung/Jens Schwarz

Bergwanderung
Berliner Hütte - Schwarzsee

Der höchstgelegene Punkt dieser Wanderung im Naturpark Zillertaler Alpen ist der romantische Schwarzsee, der rund 400 Meter über der Berliner Hütte (2.042 Meter) liegt und in dem sich die umliegenden Berggipfel spiegeln. Auch die Hütte ist sehenswert, ist sie doch ein denkmalgeschütztes Meisterwerk aus der Zeit der Alpenerschließung. Die Tour beginnt am Gasthaus Breitlahner (1.257 Meter) im Zemmgrund und endet nach über neun Stunden Wanderzeit ebenfalls hier. Unterwegs laden einige Hütten zur Jause ein, Wasserfälle zum Staunen und die Berge – wie die vergletscherten Hornspitzen (bis 3.253 Meter) – locken zur nächsten Tour.

Interaktive Karte öffnen

Ausgangspunkt  

Gasthof Breitlahner, Zemmgrund

Tourenziel

Berliner Hütte, Schwarzsee

Endpunkt

Gasthof Breitlahner, Zemmgrund

Gebirgszug

Zillertaler Alpen

Länge

24,9 km

Gehzeit

9 h 30 min

Merkmale

  • Rolli- Wandertour
  • Rundwanderung

Schwierigkeit

mittelschwierig (rote Bergwege)

Höhenlage

2.472 m 1.257 m

Höhenmeter bergauf 1.250 m
Höhenmeter bergab 1.250 m

Kondition*

Technik*

Beste Jahreszeit*

Jan
Feb
Mrz
Apr
Mai
Jun

Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

* Es handelt sich hier um Richtwerte und Empfehlungen. Bitte beachten Sie Ihre persönlichen Fähigkeiten und die aktuelle Wetterlage. Für die Richtigkeit der Angaben kann keine Haftung übernommen werden.

Parken

Parkplatz beim Gasthof Breitlahner

 

Einkehrmöglichkeiten

  • Klausenalm (Mai bis Oktober)
  • Grawandhütte (Mai bis Oktober)
  • Alpenrosenhütte  (Juni bis Mitte Oktober)
  • Berliner Hütte (Mitte Juni bis September)
  • Alpengasthaus Breitlahner (Mai bis September)

Downloads

Streckenbeschreibung

Der Ausgangspunkt, der Gasthof Breitlahner an der Vereinigung von Zemmgrund und Zamser Grund, liegt bereits auf 1.257 Metern Höhe. Von hier geht es auf dem Weg Nr. 523 zum inneren Zemmgrund. Die kleine Jausenstation der Klausenalm (1.301 Meter) wird schon bald erreicht. Zur Schwemmalm hinein verläuft der Weg noch ganz gemütlich und fast eben, danach leitet er links im Hang stärker ansteigend zur bewirtschafteten Grawandhütte (1.636 Meter) empor. Auf diesem Teilstück bietet das schöne Naturschauspiel der Wasserfälle eine (optische) Erfrischung. Nach den Wiesen der Grawandalm verläuft der Weg in Serpentinen ins Almgebiet hinauf und hält sich im nun wieder engeren, schluchtähnlichen Tal oberhalb des Zemmbachs. Über eine Geländestufe wird die Alpenrosenhütte (1.878 Meter) erreicht – dabei nicht auf die Bachseite hinüber zur Waxeggalm wechseln! Ein paar Meter hinter der Alpenrosenhütte geht es auf dem Fußweg bzw. Steig links sanft zur beeindruckenden Berliner Hütte (2.042 Meter) empor. Ein schönes Ziel – aber die 400 Meter weiter hinauf zum Schwarzsee lohnen sich allemal. Dazu den Weg Nr. 502 in Richtung Schwarzensteinalm gehen – teilweise auf Platten im sumpfigen Gelände. Weiter ins Feldkar und an der Abzweigung zum Schwarzenstein vorbei. Noch eine Geländestufe und der Schwarzsee (2.472 Meter) ist erreicht. Hier empfiehlt sich wegen des traumhaften Ausblicks der Abstecher zum hinteren Seeufer.

Der Rückweg verläuft über den Aufstiegsweg.

Infos zum Ort

Anreise

Wie kommen Sie zu Ihrer Zieladresse? Per Flugzeug, Bahn, Bus oder Auto.

Ihre Zieladresse: Dornauberg 70, Dornauberg-Ginzling

powered by Rome2Rio

Unterkunft suchen


Wandertouren in dieser Gegend

mehr anzeigen +
nach oben
Braucht Ihr Postfach auch mal wieder Urlaub?

Dann abonnieren Sie unseren wöchentlichen Newsletter mit exklusiven Urlaubstipps aus Tirol

Live Chat
Live Chat