Goetheweg mit Blick auf Innsbruck, © Tirol Werbung/Hans Herbig
Goetheweg mit Blick auf Innsbruck, © Tirol Werbung/Hans Herbig

Bergwanderung
Hafelekar Innsbruck - Goetheweg - Pfeishütte

Die rund zehn Kilometer lange, als mittelschwierig eingestufte Tagestour über den Goetheweg gilt als eine der schönsten Wanderungen rund um Innsbruck. Hier lässt sich das raue Karwendelgebirge ebenso erleben, wie seine mit Wiesen und Latschen bewachsene sanfte Seite. Das Ziel der Tour ist die Pfeishütte auf 1.922 Metern Höhe mit ihren ursprünglichen Gaststuben und der großen Sonnenterrasse. Zu empfehlen ist eine Übernachtung auf der Hütte, also den Beginn des Rückwegs auf den nächsten Morgen zu verschieben. Die Tour ist für ausdauernde Wanderer aber auch an einem Tag zu schaffen. Los geht es auf der Bergstation Hafelekar (2.269 Meter) der Innsbrucker Nordkettenbahn.

Interaktive Karte öffnen

Ausgangspunkt  

Bergstation Hafelekar, Innsbruck

Tourenziel

Pfeishütte

Endpunkt

Bergstation Hafelekar, Innsbruck

Gebirgszug

Karwendel

Länge

10,5 km

Gehzeit

5 h

Merkmale

  • Rolli- Wandertour
  • Rundwanderung

Schwierigkeit

mittelschwierig (rote Bergwege)

Höhenlage

2.314 m 1.922 m

Höhenmeter bergauf 720 m
Höhenmeter bergab 720 m

Kondition*

Technik*

Beste Jahreszeit*

Jan
Feb
Mrz
Apr
Mai
Jun

Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

* Es handelt sich hier um Richtwerte und Empfehlungen. Bitte beachten Sie Ihre persönlichen Fähigkeiten und die aktuelle Wetterlage. Für die Richtigkeit der Angaben kann keine Haftung übernommen werden.

Parken

Parkplatz an der Nordkettenbahn, Talstation Innsbruck-Hungerburg

 

Einkehrmöglichkeiten

  • Pfeishütte (Juni bis Oktober)
  • Arzler Alm (April bis November)
  • Restaurant Seegrube an der Nordkettenbahn / Bergstation Seegrube
  • Café Penison Alpina an der Nordkettenbahn  / Talstation Innsbruck-Hungerburg
  • sehr viele Gasthäuser in der Innsbrucker Altstadt

Downloads

Streckenbeschreibung

Mit der Nordkettenbahn von der Talstation Innsbruck-Hungerburg (868 Meter) zur Bergstation Hafelekar fahren. Von hier zunächst ohne große Höhenunterschiede in östlicher Richtung zur Mühlkarscharte (2.243 Meter) wandern, dabei immer an „Pfeishütte“ orientieren. Der Weg verläuft an der Rückseite der Nordkette unterhalb der Mandlspitze (2.366 Meter) vorbei und in Serpentinen zum höchsten Punkt der Tour, zur Mannlscharte (2.314 Meter) hinauf. Jenseits der Scharte führt der Weg in die „Pfeis“ hinunter und sanft durch Latschenfelder zur Pfeishütte weiter. Nach der Einkehr den gleichen Weg zurück zur Bergstation Hafelekar wandern und mit der Seilbahn ins Zentrum von Innsbruck fahren.

Alternative: Über die Arzler Scharte (2.158 Meter) auf dem Weg Nr. 217 zur Arzler Alm (1.067 Meter) wandern und weiter zur Station Hungerburg absteigen – etwa dreieinhalb Stunden ab der Pfeishütte. Der Weg verläuft allerdings teilweise durch Schuttreisen und ist nur geübten Bergwanderern zu empfehlen

Tipp: Das eindrucksvolle 360-Grad-Panorama auf den Adlerblick-Aussichtspunkten Innsbruck-Seegrube und Innsbruck-Hafelekar.

Infos zum Ort

Anreise

Wie kommen Sie zu Ihrer Zieladresse? Per Flugzeug, Bahn, Bus oder Auto.

Ihre Zieladresse: Höhenstrasse 145, Innsbruck

powered by Rome2Rio

Unterkunft suchen


Wandertouren in dieser Gegend

mehr anzeigen +
nach oben
Braucht Ihr Postfach auch mal wieder Urlaub?

Dann abonnieren Sie unseren wöchentlichen Newsletter mit exklusiven Urlaubstipps aus Tirol

Live Chat
Live Chat