Schnapsverkostung bei Beate Holaus im Dillentalhof in der Wildschönau, © Agrarmarketing Tirol
© Schnapsverkostung bei Beate Holaus im Dillentalhof in der Wildschönau, © Agrarmarketing Tirol

Tiroler Schnapsroute – auf den Spuren kulinarischer Tradition


Begeben Sie sich auf der Tiroler Schnapsroute auf eine kulinarische Entdeckungsreise durch die Vielfalt der Tiroler Obstbrände. Dabei erfahren Sie mehr über die lange Tradition und der Kunst des Schnapsbrennens, die immer weiter verfeinert und neu interpretiert wird.

2.500 von 4.000 Tiroler Brennereien haben das Brennrecht seit Maria Theresias Zeiten. Das Wissen um die Brennkunst wird dabei oft von Generation zu Generation weitergegeben und verbessert. Jährlich werden rund fünf Millionen Kilogramm Obst zu verschiedensten Bränden verarbeitet. Die Tiroler Obstbrenner wurden für ihre Brände aus dem Herz der Alpen bereits mit internationalen Preisen ausgezeichnet. Vorerst bilden 41 Partnerbetriebe im Tiroler Inntal, in dessen Seitentälern und Osttirol den Anfang der Tiroler Schnapsroute und gewähren Ihnen einen Einblick in die Kunst des Schnapsbrennens.

Schnapsbrennen – eine lange Tradition

Seit 2014 können Sie sich auf die Tiroler Schnapsroute begeben und sich bei den Brennmeistern über die Veredelung von Obst zu edlen Destillation informieren. Im Rahmen solcher Führungen erfahren Sie, wie die besondere Klarheit, Fruchtigkeit und Reinheit der heimischen Brände zustande kommt. Gegen einen kleinen Unkostenbeitrag genießen Sie beim Verkosten der Brände die hohe Qualität der Verarbeitung am eigenen Gaumen.

Eingehende Informationen erhalten Sie bei den unten angeführten Partnerbetrieben sowie bei den örtlichen Tourismusverbänden.


Schnapsrouten im Außerfern & Tiroler Oberland


Schnapsrouten in Innsbruck und dem Tiroler Unterland


Schnapsrouten in Osttirol


nach oben
Live Chat
Live Chat